Grenzgänger und Exzentriker (Sammelband)

Beiträge zum XXV. Forum Junge Romanistik in Trier (3.-6. Juni 2009)


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Lidia Becker Alex Demeulenaere Christine Felbeck

Verlag
Martin Meidenbauer
Stadt
München
Publikationsdatum
2010
Reihe
Forum Junge Romanistik
ISBN
978-3-89975-200-7 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend, Spanisch, Italienisch, Französisch
Disziplin(en)
Fachdidaktik, Medien-/Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Exzentriker, Grenzgänger, Forum Junge Romanistik

Exposé

Die Akten des XXV. Forum Junge Romanistik „Grenzgänger & Exzentriker“ bilden den Auftakt der Schriftenreihe Forum Junge Romanistik im Martin Meidenbauer Verlag.

Das gegenwärtig an Aktualität gewinnende Phänomen des Grenzgängertums sowie das Subjekt ex centro, also jenseits des gesellschaftlichen Mittelpunktes, erfahren eine facettenreiche Behandlung aus dem Blickwinkel der romanistischen Fachteile Literatur-, Sprach-, Kulturwissenschaft und Fachdidaktik. Zusätzlich zur Welt der Romania wird das Thema „Grenzgänger & Exzentriker“ im Sinne der trans- und interdisziplinären Zusammenarbeit etwa aus soziologischer und germanistischer Sicht beleuchtet.

Die 27 Beiträge sind in neun Sektionen unterteilt, die den einzelnen Schwerpunkten im Rahmen der Tagungsthematik entsprechen: Trans-gressionen des Raumes; Gender, Sex & Co.; Fachdidaktik; Grenzgänger und Flaneure; Minderheitensprachen und kulturelles Gedächtnis; Pathologisches und Exzeptionelles; Literaturtheorie; Hybridisierung und Theatrales sowie Karibik, Kanada & Afrika.

Inhalt

INHALTSVERZEICHNIS
[pdf: http://d-nb.info/1001109511/04]

Vorwort der Reihenherausgeberinnen 10
Danksagung 11
Einleitung 13
ALEXANDER GROPPER I. Trans-gressionen des Raumes 21
BENEDIKT KUHNEN Der außergewöhnliche Abgang eines französischen Nationalhelden – Zidanes Kopfstoß: exzentrisch oder normal? 25
SANDRA SCHMIDT Bücher als Grenzgänger – Literaturtransfer zwischen Frankreich und der DDR 45
CHRISTIAN WILLE Doing Großregion – Raum zwischen Transgression und Konstruktion am Beispiel des Grenzgängers 59
ROBERT LUKENDA Zwischen Analphabeten und Menschenfressern – norditalienische Reisende im Süditalien des Risorgimento 75
ANNE BRÜSKE II. Gender, Sex & Co. 85
MICHÈLE VALLENTHINI Sade reloaded: corps et genre dans Aline et Valcour 89
STEFFEN THOMAS BUCH III. Fachdidaktik 107
ROBERT MINTCHEV Exzentrische Italiener und zurückhaltende Deutsche – italienische Gestik und ihre Bedeutung im Fremdsprachenunterricht 109
LASTENIA ARENCIBIA GUERRA Il y a un Esel: la alternancia de códigos y la adquisición de dos lenguas maternas 125
HANNA MILLING IV. Grenzgänger und Flaneure 143
LAILA NISSEN Zwischen alter und neuer Welt: die Identitätssuche des Flaneurs in der lateinamerikanischen Parisliteratur 147
ANDREA GREMELS Grenzgänger in Paris: kubanische Poeten im Louvre 161
DANIEL GRAZIADEI Der Zauber der Grenze 175
CHRISTINA BERTELMANN Die Sublimation des Subjekts: Metamorphose als Grenzüberschreitung in der Postmoderne 197
DANIELA MARZO V. Minderheitensprachen und kulturelles Gedächtnis 207
CHRISTINE PAASCH Das Spanische im Baskenland: Kriterien für die Auswahl von Informanten 211
SUSANNA GAIDOLFI Die Vitalität des Sardischen 229
JENS KOLATA Triest, Faschismus, Erinnerung: die Rezeption Boris Pahors in Italien zwischen Verdrängung und Entdeckung 247
ROLAND ALEXANDER IßLER VI. Pathologisches und Exzeptionelles 267
ANNIKA NICKENIG & EVA SIEBENBORN Pathologie – Raum – Geschlecht: die Schwindsüchtige als Figur der Liminalität im Roman Madame Gervaisais (1869) der Gebrüder Goncourt 273
ALEXANDRA RIEDER Die „salentinische Antwort“ der Grenzgängerin: la tarantata – literarische Streifzüge durch die italienische Gegenwartsliteratur auf der Suche moderner menadi tarantate 291
ERIK HIRSCH Der Freak eines Freaks – Fernando Arrabals Quijote aus dem Roman La extravagante cruzada de un castrado enamorado 311
STEFFEN THOMAS BUCH VII. Literaturtheorie 327
DAVID-CHRISTOPHER ASSMANN Provokation der Philologie? Grenzmarkierung und Grenzüberschreitung des feldtheoretischen Autorbegriffs 329
BÄRBEL BOHR Der Naturwissenschaftler als Literaturtheoretiker – Max Bense aus heutiger Sicht 345
ALEXANDER GROPPER VIII. Hybridisierung und Theatrales 363
DORIAN OCCHIUZZI Tijuana – zona kitsch en la frontera entre México y Estados Unidos 367
JUDITH KITTLER Italienisch im Rhein-Ruhrgebiet – italienische Migranten als sprachliche Grenzgänger 377
KATHARINA DUFEK Grenzen sind fruchtbar – Überlegungen zur Pariser Theaterlandschaft des frühen 17. Jahrhunderts 395
CONSTANZE FRÖHLICH Reise an die Ränder der Sprache und zurück: Valère Novarinas Loterie Pierrot 413
CHRISTOPH VATTER IX. Karibik, Kanada & Afrika 431
JULIANE TAUCHNITZ Analogien der Gewalt. Die Problematik des Raumes in Raphaël Confiants Case à Chine und Patrick Chamoiseaus Un dimanche au cachot 435
CAROLA DAVID Grenzgänger als Vermittler zwischen den Kulturen – haitianische Schriftsteller in Québec 451
STEPHANIE FLEISCHMANN Das Andere anprobieren: kulturelle Cross-Dresser in der Guerra de África (1859-1860) 469
MARIA KIRCHMAIR Entlang entstehender Routen… Grenzerfahrungen in der somalischen Diaspora: postkoloniale Literatur Italiens am Beispiel Il latte è buono von Garane Garane 487
Zu den Autorinnen und Autoren 505
Personenindex 517
Sachindex 521


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Lidia Becker
Erstellungsdatum
Donnerstag, 03. Juni 2010, 11:05 Uhr
Letzte Änderung
Donnerstag, 03. Juni 2010, 11:05 Uhr