Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Celia de Aldama Ordóñez: Voces del Plata: hacia una constelación transatlántica. Madrid; Frankfurt 2019.
Esther Corral Díaz (Hg.): Voces de mujeres en la Edad Media. Entre realidad y ficción. Berlin/Boston 2018.
Barbara Vinken, Anne Herschberg Pierrot, Pierre-Marc de Biasi (Hg.): Voir, croire, savoir. Les épistémologies de la création chez Gustave Flaubert. Berlin, München, Boston 2014.
Teresa Staudacher: "Volendo far la favola affettuosa". Affektpoetik und Heidendarstellung bei Torquato Tasso. Wiesbaden 2013.
Johannes von Dungen: Vom Freund zum Partner: Die deutsch-brasilianischen Kulturbeziehungen im Wandel. 2011.
Ninon Franziska Frank: Vom Imaginieren eines Raumes. Das postkoloniale Indochina als literarisches Konstrukt. Berlin 2016.
Philipp Burdy: Vom (ritterlichen) Töten im Altfranzösischen und anderswo. Überlegungen zu afrz. ocire und der Problematik des hyperkorrekten au in der Romania. 2006.
Scharold, Irmgard: Vom Wunderbaren zum Phantas(ma)tischen. Zur Archäologie vormoderner Phantastik-Konzeptionen bei Ariost und Tasso. München 2011.
Volker Jaeckel: Von Alterität, Anthropophagie und Missionierung. Der Einfluss der Jesuiten auf die kulturelle Identität Brasiliens in der Kolonialzeit (1549-1711). Stuttgart 2007.
Anne Weber: Von Bonsaihund, Runzelmaulwurf und Monchichi-Bärchen. Eine Studie zu Ad-hoc-Nominalkomposita des Deutschen in der Translation anhand deutscher, französischer und italienischer Ausgangs- und Zieltexte. Saarbrücken 2016.
Paul Geyer: Von Dante zu Ionesco. Literarische Geschichte des modernen Menschen in Italien und Frankreich. Band 2: Die Französische Klassik. Montaigne, Descartes, La Rochefoucauld, Molière, Racine, Madame de Lafayette.. Hildesheim/Zürich/New York 2017.
Paul Geyer: Von Dante zu Ionesco. Literarische Geschichte des modernen Menschen in Italien und Frankreich, 3 Bde, . Bd. 1: Dante, Petrarca, Boccaccio, Machiavelli, Ariost, Tasso, . Hildesheim, Zürich, New York 2013.
Stephan Leopold, Dietrich Scholler (Hg.): Von der Dekadenz zu den neuen Lebensdiskursen. Französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy. Paderborn 2010.
Johannes Kramer (Hg.): Von der Papyrologie zur Romanistik. Berlin, New York 2010.
Nadine Rentel (Hg.): Von der Zeitung zur Twitterdämmerung. Medientextsorten und neue Kommunikationsformen im deutsch-französischen Vergleich. Münster u.a. 2014.
Monika Neuhofer, Kathrin Ackermann (Hg.): Von Häusern und Menschen. Literarische und filmische Diskurse über das Haus im 19. und 20. Jahrhundert. Würzburg 2011.
Dietrich Briesemeister, Axel Schönberger (Hg.): Von José Saramago, António Lobo Antunes, Fiama Hasse Pais Brandão und dem "Sexameron". Zur Literatur der neunziger Jahre in Portugal und Brasilien. Frankfurt am Main 1999.
Christian Grünnagel: Von Kastraten, Hermaphroditen und anderen Grenzgängern lateinamerikanischer Männlichkeit in Literatur und Film (1967-2007). Ein Blick der 'Peripherie' auf Sex und Gender. Berlin 2018.
Volker Jaeckel: Von Madrid in den Himmel. Die literarische Gestaltung der Großstadterfahrung im spanischen Roman des 20. Jahrhunderts (am Beispiel Madrids). München 2007.
Gerhild Fuchs: Von ‚Spaziersehern‘, ‚Erinnerungsflaneuren‘ und ‚pikaresken Wanderern‘. Literarische Topographien der Poebene bei Celati, Cavazzoni, Benati und anderen. Heidelberg 2014.
Claudia Nickel, Silke Segler-Meßner (Hg.): Von Tätern und Opfern. Zur medialen Darstellung politisch und ethnisch motivierter Gewalt im 20./21. Jahrhundert . Frankfurt am Main 2013.
Thorsten Schüller, Sascha Seiler (Hg.): Von Zäsuren und Ereignissen. Historische Einschnitte und ihre mediale Verarbeitung. Bielefeld 2010.
Luigia Garrapa: Vowel Elision in Florentine Italian. Bern 2011.
Vox Romanica. 2012/71 (2013)
Vox Romanica. 68/68 (2009)