Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Alexandra Locher, Jolanda Nydegger, Sabina Bellofatto (Hg.): Bilder und Zerrbilder Italiens. Wien, Zürich, Berlin, Münster 2010.
Klaus Ley: Latentes Agitieren. Nabucco, 1816 - 1842. Zu Giuseppe Verdis früher Erfolgsoper, ihren Prätexten, ihrem Modellcharakter. Heidelberg 2010.
Lorenzo Tomasin: Storia linguistica di Venezia. Roma 2010.
Monica Biasiolo: Giaime Pintor und die deutsche Kultur. Auf der Suche nach komplementären Stimmen. Heidelberg 2010.
Jörn Steigerwald, Rudolf Behrens (Hg.): Räume des Subjekts um 1800. Zur imaginativen Selbstverortung des Individuums zwischen Spätaufklärung und Romantik. Wiesbaden 2010.
Cornelia Döll, Sybille Große, Christine Hundt, Axel Schönberger (Hg.): De arte grammatica. Festschrift für Eberhard Gärtner zu seinem 65. Geburtstag. Frankfurt am Main 2010.
Sylvia Setzkorn, Michèle Mattusch (Hg.): Imagination - Evokation - Bild. Reflexionsästhetische Dimensionen der Bild-Text-Beziehungen in der italienischen Literatur. Pisa-Roma 2010.
Francesca Dovicchi: Costrutti-eco nell'italiano parlato. Da "ripetizione" a "cardinalità". Tübingen 2010.
Arunja Tuzzi, Ion-Iovitz Popescu, Gabriel Altmann (Hg.): Quantitative analysis of Italian texts. Quantitative Quantitative Analysis of Italian Texts. Lüdenscheid 2010.
Claudia Elisabeth Pichler: Der Infinitiv als Kategorie zwischen Nomen und Verbum. Eine kategorialgrammatische Darstellung der Morphosyntax (alt-)italienischer Infinitivkonstruktionen. Saarbrücken 2010.
Claudia Elisabeth Pichler: Der Infinitiv als Kategorie zwischen Nomen und Verbum. Eine kategorialgrammatische Darstellung der Morphosyntax (alt-)italienischer Infinitivkonstruktionen. Saarbrücken 2010.
Achim Aurnhammer, Hans J. Schiewer (Hg.): Die deutsche Griselda. Transformationen einer literarischen Figuration von Boccaccio bis zur Moderne. Berlin 2010.
Regina Gutiérrez Pérez: Estudio cognitivo-contrastivo de las metáforas del cuerpo. Análisis empírico del corazón como dominio fuente en inglés, francés, español, alemán e italiano . Frankfurt am Main u.a. 2010.
Assumpta Camps: El Decadentismo italiano en la literatura catalana. Bern 2010.
ForumSprache - Sommer 2010. 2010/3 (2010)
Hans-Ulrich Reck: Pier Paolo Pasolini. Paderborn 2010.
Susanne Hartwig, Isabella von Treskow (Hg.): Bruders Hüter / Bruders Mörder. Intellektuelle und innergesellschaftliche Gewalt. Göttingen 2010.
ForumSprache. Winter 2010. 2010/4 (2010)
Thomas Klinkert: Epistemologische Fiktionen. Zur Interferenz von Literatur und Wissenschaft seit der Aufklärung. Berlin/New York 2010.
Uta Felten, Stephan Leopold (Hg.): Le dieu caché? . Lectura christiana des italienischen und französischen Nachkriegskinos. Tübingen 2010.
Norbert Ankenbauer: Das ich mochte meer newer dyng erfaren. Die Versprachlichung des Neuen in den Paesi novamente retrovati (Vicenza, 1507) und in ihrer deutschen Übersetzung (Nürnberg, 1508). Berlin 2010.
Christine Konecny: Kollokationen. Versuch einer semantisch-begrifflichen Annäherung und Klassifizierung anhand italienischer Beispiele. München 2010.
PhiN. Philologie im Netz. 14/53 (2010)
Birgit Ulmer: Die Entdeckung der Landschaft in der italienischen Literatur an der Schwelle zur Moderne. Frankfurt am Main 2010.
Lidia Becker, Alex Demeulenaere, Christine Felbeck (Hg.): Grenzgänger und Exzentriker. Beiträge zum XXV. Forum Junge Romanistik in Trier (3.-6. Juni 2009). München 2010.