Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Jean Le Dû, Guylaine Brun-Trigaud, Yves Le Berre (Hg.): Lectures de l'atlas linguistique de la France de Gilliéron et Edmont. Du temps dans l'espace. Paris 2010.
Matthias Däumer, Cora Dietl, Friedrich Wolfzettel (Hg.): Artushof und Artusliteratur. Berlin, New York 2010.
Steffen Heidinger: French anticausatives. A diachronic perspective. Berlin, New York 2010.
Christiane Maaß: Diskursdeixis im Französischen. Eine korpusbasierte Studie zu Semantik und Pragmatik diskursdeiktischer Verweise. Berlin, New York 2010.
Thomas Stauder (Hg.): L’Identité féminine dans l’œuvre d’Elsa Triolet. Tübingen 2010.
Catherine Fuchs, Ligia-Stela Florea: Dictionnaire des verbes du français actuel. Constructions, emplois, synonymes. Paris 2010.
Jörn Steigerwald, Rudolf Behrens (Hg.): Räume des Subjekts um 1800. Zur imaginativen Selbstverortung des Individuums zwischen Spätaufklärung und Romantik. Wiesbaden 2010.
Pia Claudia Doering: Jean Racine zwischen Kunst und Politik. Lesarten der Alexandertragödie. Heidelberg 2010.
Edith Szlezák: Franco-Americans in Massachusetts. 'No French no mo' 'round here'. Tübingen 2010.
Claudia Hammerschmidt: Autorschaft als Zäsur. Vom Agon zwischen Autor und Text bei d'Urfé, Rousseau und Proust. Paderborn, München 2010.
Grenzgänge. Beiträge zu einer modernen Romanistik. Maskeraden der Schönheit. 17/33 (2010)
Matthew Lauzon: Signs of light. French and British theories of linguistic communication, 1648-1789. Ithaca 2010.
Helga Thalhofer: Sans doute. Die Ironie Prousts in Bezug auf die deutsche Frühromantik und Sören Kierkegaard. Heidelberg 2010.
Sabine Narr: Die Legende als Kunstform. Victor Hugo, Gustave Flaubert, Émile Zola. München 2010.
Stephan Leopold, Dietrich Scholler (Hg.): Von der Dekadenz zu den neuen Lebensdiskursen. Französische Literatur und Kultur zwischen Sedan und Vichy. Paderborn 2010.
Beate Kern: Metonymie und Diskurskontinuität im Französischen. Berlin, New York 2010.
Cornelia Döll, Sybille Große, Christine Hundt, Axel Schönberger (Hg.): De arte grammatica. Festschrift für Eberhard Gärtner zu seinem 65. Geburtstag. Frankfurt am Main 2010.
Oskar Roth: La Rochefoucauld auf der Suche nach dem selbstbestimmten Geschmack. Heidelberg 2010.
Neil Foxlee: Albert Camus's 'The New Mediterranean Culture'. A text and its contexts. Oxford u.a. 2010.
Monika Unzeitig: Autorname und Autorschaft. Zu Bezeichnung und Konstruktion von Autorschaft in der deutschen und französischen erzählenden Literatur des 12. und 13. Jahrhunderts. Berlin 2010.
Kirsten Postert: Tragédie historique ou Histoire en Tragédie?. Les sujets d’histoire moderne dans la tragédie française (1550-1715). Tübingen 2010.
Jürgen Erfurt, Maria Amelina: La francophonie. Bibliographie analytique de la recherche internationale 1980-2005. 2010.
Vahram Atayan, Ursula Wienen (Hg.): Ironie et un peu plus. Hommage à Oswald Ducrot pour son 80ème anniversaire. Frankfurt am Main 2010.
Christian Grünnagel: Klassik und Barock - Pegasus und Chimäre. Französische und spanische Literatur des 17. Jahrhunderts im Dialog. Heidelberg 2010.
Aurélie Barjonet: Zola d'Ouest en Est. Le naturalisme en France et dans les deux Allemagnes. Rennes 2010.