Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Romanische Studien. Europa: lateinisches Reich; W. Marx, La haine de la littérature; Internationalisierung des Lehramts. 2/4 (2016)
Sergio Lubello (Hg.): Manuale di linguistica italiana. Berlin/Boston 2016.
Yolanda Melgar Pernías, Sandra Hettmann, Berit Callsen (Hg.): Bilder-Texte-Bewegungen. Interdisziplinäre Perspektiven auf Visualität. Würzburg 2016.
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 10. Mensch – Maschine – Materie – Tier. Entwürfe posthumaner Interaktionen. 2016/10 (2016)
PhiN. Philologie im Netz 76. 2016/76 (2016)
Lars Schneider: Die page blanche in der Literatur und bildenden Kunst der Moderne. Paderborn 2016.
Raymund Wilhelm, Elisa De Roberto (Hg.): L'agiografia volgare. Tradizioni di testi, motivi e lunguaggi. Heidelberg 2016.
Francesco Crifo: I «Diarii» di Marin Sanudo (1496–1533). Sondaggi filologici e linguistici. Berlin/Boston 2016.
Anna-Maria De Cesare, Davide Garassino, Doriana Cimmino, Ana Albom, Rocío Agar Marco: Sintassi marcata dell’italiano dell’uso medio in prospettiva contrastiva con il francese, lo spagnolo, il tedesco e l’inglese. Uno studio basato sulla scrittura dei quotidiani online. Frankfurt am Main 2016.
Marco Maggiore: Scripto sopra Theseu Re. Il commento salentino al «Teseida» di Boccaccio (Ugento/Nardò, ante 1487). Berlin/Boston 2016.
Vox Romanica. ANNALES HELVETICI EXPLORANDIS LINGUIS ROMANICIS DESTINATI. 2014/74 (2016)
Dagmar Bruss: Zwischen Geschwistern und Geschwisterlichkeit. Giovanni Verga und Robert Walser: Vom Umschlagen des Genealogischen in die Horizontale um 1900. Heidelberg 2016.
Romanische Studien 3 (2016). „Cuba: ¿Tránsito o cambio?“ (A. Gremels); „Houellebecq, Soumission“. 2/3 (2016)
Mirjam Bitter: Gedächtnis und Geschlecht. Darstellungen in der neueren jüdischen Literatur in Deutschland, Österreich und Italien. Göttingen 2016.
PhiN.Philologie im Netz. 2016/75 (2016)
Andreas Michel: Einführung in die italienische Sprachwissenschaft. Berlin, Boston 2016.
Zibaldone - Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart . Feiern und Festkultur in Italien . XXX/59 (2015)
Zibaldone - Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart. Friaul. XXX/60 (2015)
Judith Kasper, PD Dr. Cornelia Wild (Hg.): Rom rückwärts. . Europäische Übertragungsschicksale. Paderborn 2015.
Matthias Hennig: Das andere Labyrinth. Imaginäre Räume in der Literatur des 20. Jahrhunderts. Paderborn 2015.
Tina Ambrosch-Baroua: Mehrsprachigkeit im Spiegel des Buchdrucks. Das spanische Italien im 16. und 17. Jahrhundert. Köln 2015.
Christine Ott, Damiano Frasca, Caroline Lüderssen (Hg.): COSTRUZIONI E DECOSTRUZIONI DELL'IO LIRICO NELLA POESIA ITALIANA DA SOFFICI A SANGUINETI . Firenze 2015.
Susanne Friede: Der italienische Roman der Jahrhundertwende. Die Fortsetzungsromane der Nuova Antologia (1899-1908) im 'Text der Kulturzeitschrift'. Wiesbaden 2015.
Birgit Umbreit: Zur Direktionalität der lexikalischen Motivation. Motiviertheit und Gerichtetheit von französischen und italienischen Wortpaaren auf der Basis von Sprecherbefragungen. Tübingen 2015.
Christoph Hornung, Gabriella-Maria Lambrecht, Annika Sendner (Hg.): Kommunikation und Repräsentation in den romanischen Kulturen. Festschrift für Gerhard Penzkofer. München 2015.