Baudelaire und die Moderne isbnnr 978 3 8288 4425 4 (Sonstiges Projekt)

Meine Blumen sind nichts als bittere Tränen


Allgemeine Angaben

Weiterführender Link
www.berndoei.de und www. tectum.de
Thematik nach Sprachen
Französisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft

Aktiv beteiligte Person(en)

(z.B. Kooperation, Mitarbeiter, Fellows)

Bernd Oei


Exposé

Die Monografie zeigt den Verlust der Fleurs du Mal in deutschen Übersetzungen auf. Sie liefert am Beispiel ausgewählter Gedichte eine detaillierte Analyse seiner Poetologie, um Analogien und Unterschiede Baudelaires zu Romantikern und Literaten der Moderne zu illustrieren. Sie stiftet auf der Basis seiner Essays und Aphorismen Bezüge zur Ästhetik und Kunstrezeption und enthält philosophische Hermeneutik zu Spleen und Ideal. Dies verdeutlicht wesentliche Strukturelemente der Moderne, die in Baudelaire ihren Ausgang nehmen. Die Komparatistik mit Rimbaud, Lautréamont, Mallarmé und Trakl verdeutlicht die Fortführung in Symbolismus, Surrealismus, l´art pour l´art und Expressionismus. Der Vergleich mit Heine sensibilisiert für Unterschiede in der deutschen und französischen Romantik und Formen dichterischer Revolte. Die Studie richtet sich primär an Baudelairekenner und Romanisten, ist aber auch ohne Französischkenntnisse verständlich.


Anmerkungen

Buchneuerschreinung, Tectum Verlag

Ersteller des Eintrags
Bernd Oei
Erstellungsdatum
Montag, 10. August 2020, 13:14 Uhr
Letzte Änderung
Montag, 10. August 2020, 13:18 Uhr