Dr. Melanie Kerschner

Sprachen
Französisch Italienisch
Fachgebiete
Medien-/Kulturwissenschaft Sprachpraxis Sprachwissenschaft
Forschungsfelder
Korpuslinguistik Kreolistik Kulturstudien Medienlinguistik Soziolinguistik Sprachkontakt

weitere Details

L E B E N S L A U F

Persönliche Daten:
Name: Melanie Anna Kerschner
E-Mail Adresse: melanie.kerschner@aon.at
Geburtsdatum und –ort: 29. November 1987 in Linz

Schulbildung:
1994-1998 4 Klassen Volksschule in Linz – VS9
1998-2006 8 Klassen Gymnasium an der Körnerschule Linz
16. Juni 2006 Matura an der Körnerschule mit „ausgezeichnetem Erfolg“ abgelegt

Universität Salzburg:
Immatrikulation an der Paris-Lodron Universität Salzburg im WiSe 2006/07
Studienrichtung Romanistik (Italienisch) und Englisch
am 27.10.2011 Beurteilung der Diplomarbeit mit „Sehr gut“
am 1.2.2012 Ablegung der Diplomprüfung Anglistik und Amerikanistik
am 31.5.2012 Ablegung der Diplomprüfung Romanistik
Immatrikulation für das Doktoratsstudium English Studies a.t. Creative Industries im WiSe 2012/13
am 12.06.2017 Abschluss der Dissertation im Fachgebiet Medien- und Soziolinguistik mit dem Titel „Fifty Shades of Opinion: Culturally Induced Style Differences in the Opinion Discourse of British, Italian and German Quality Papers” mit Auszeichnung

Stipendien:
Leistungsstipendium für den 1. Studienabschnitt
Leistungsstipendium für den 2. Studienabschnitt
Forschungsstipendium 2013 für das Dissertationsvorhaben
GAL-Förderpreis 2016 (Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V.) für das laufende Dissertationsprojekt

Publikationen:
Monographien:

Kerschner, Melanie Anna (2012) Laik vs. klostu – current and historical changes in Tok Pisin’s Time-Mood-Aspect System: the increasing complexity of Tok Pisin’s TMA markers. Oakland: Masalai Press and University of Papua New Guinea Press & Bookshop.

Kerschner, Melanie Anna (2017) Fifty Shades of Opinion: Culturally Induced Style Differences in the Opinion Discourse of British, Italian and German Quality Papers. Wien: Praesens.

Beiträge in Sammelwerk/Journal:

Kerschner, Melanie Anna (2012) Laik vs. klostu – current and historical changes in Tok Pisin’s Time-Mood-Aspect System: the increasing complexity of Tok Pisin’s TMA markers, in: Neumann, Stella und White, Christina (Hgs.) English and American studies in German 2012: summaries of theses and monographs. Aachen: De Gruyter, 10-12.

Kerschner, Melanie (2014) Laik vs. klostu – current and historical changes in Tok Pisin’s Time-Mood-Aspect System: the increasing complexity of Tok Pisin’s TMA markers, Verbal Newsletter: Zeitschrift des Verbands für Angewandte Linguistik XV (1), 23.

Kerschner, Melanie (2014) One story – three languages – a hundred opinions: Culturally induced style differences in the opinion discourse of British, Italian and German quality papers, in: Görtschacher,Wolfgang und Pöckl, Wolfgang (Hg.) Moderne Sprachen 58. Salzburg: Praesens Verlag, 69-94.

Kerschner, Melanie (2015) From “heroes working in the public interest” to “guerriglieri del web”: The role of culture in British, Italian and German editorials addressing the NSA scandal, in: Pflaeging, Jana und Schildhauer, Peter (Hg.) 10plus1 Issue 1: Media Linguistics. Halle: 27-48. (http://10plus1journal.com/issues/issue-1-media-linguistics/the-role-of-culture-in-british-italian-and-german-editorials-melanie-kerschner)

Kerschner, Melanie (2015) One story – three languages – a hundred opinions: Culturally induced style differences in the opinion discourse of British, Italian, and German quality papers, Verbal Newsletter: Zeitschrift des Verbands für Angewandte Linguistik XVI (2), 9-10.

Kerschner, Melanie (2017) ‘Let us hope that it is’: Personalisierungsstrategien in deutschen, britischen und italienischen Leitartikeln, in: Bilut-Homplewicz, Zofia; Hanus, Anna; Lüger, Heinz-Helmut und Mac, Agnieszka (Hg.) Medienlinguistik und interdisziplinäre Forschung II: Kontrastive Ansätze im medial geprägten Kontext: Studien zur Text- und Diskursforschung. Frankfurt: Peter Lang: 171-188.

Kerschner, Melanie (2017) Zum Einfluss der Medienkultur in europäischen Zeitungen: Vorschlag eines Modells zur kultur-kontrastiven Analyse von Leitartikeln, in: Lenk, Hartmut E. H. und Giessen, Hans W. (Hg.) Persuasionsstile in Europa III. Hildesheim: Georg Olms Verlag: 205-223.

Kerschner, Melanie (2017) “Bai mi laik cum bek long PNG wun taim soon.”: ‘Ich möchte bald wieder nach Papua-Neuguinea zurückkehren’ – Das komplexe System der Tempus-Modus-Aspekt-Marker im Tok Pisin, in: Görtschacher,Wolfgang und Pöckl, Wolfgang (Hg.) Moderne Sprachen 60.2. Salzburg: Praesens Verlag, 195-218.

Kerschner, Melanie (2019) “Personalisation as cultural practice: The interpersonal component of language in the opinion discourse of British, German, and Italian quality press, in: Stöckl, Hartmut und Kaltenbacher, Martin (Hg.) Analyzing the Media: a Systemic Functional Approach. Equinox: 31-47. (https://www.equinoxpub.com/home/view-chapter/?id=32947)

Kerschner, Melanie (2020) „Was halten Sie davon?“ – Kommentierungstypen in britischen Qualitätszeitungen und Mid-market papers: Unterschiede im Persönlichkeitsgrad und in der Art der Personalisierung, in: Lenk, Hartmut E. H. und Giessen, Hans W. (Hg.) Persuasionsstile in Europa IV. Georg Olms Verlag: 77-92.

Kerschner, Melanie (2020) „In Media We Trust? – Von den Snowden Enthüllungen zum Facebook-Datenskandal – Eine kulturkontrastive linguistische Analyse“, in: Gmainer-Pranzl, Franz und Drüeke, Ricarda (Hg.) Salzburger interdisziplinäre Diskurse. Frankfurt am Main: tba.

Kerschner, Melanie (2020) „Die Salamitaktik der Ungarn, der fernfuchtelnde Hausfrauenjournalismus der Österreicher, die politischen Clowns Italiens und der chronischer Patient Europa: Ein kulturkontrastiver Vergleich rhetorischer Figuren und Stilmittel in Auslandskommentaren der italienischen und der österreichischen Qualitätspresse“, in: Lenk, Hartmut E. H. und Giessen, Hans W. (Hg.) Persuasionsstile in Europa V. Berlin: Verlag Frank & Timme: tba.

Kerschner, Melanie (2020) „Culture and the media: How do journalists express their opinion in editorials?“, in: Deutsch im Kontakt mit anderen Sprachen: Internationale Tagung anlässlich des Jubiläums 500 Jahre deutsch-polnische Sprachführer. Hamburg: Dr. Kovač: tba.

Vorträge/Kongresse:

ÖSKL (7th Austrian Students’ Conference of Linguistics): 21.11-22.11.2014 Vortrag zum Thema: “One story – three languages – a hundred opinions: Culturally induced style differences in the opinion discourse of British, Italian and German quality papers”

AAUTE (Austrian Association of University Teachers of English) 23. Jahrestagung: 08.05.-09. 05.2015
Vortrag zum Thema: “The influence of (media) culture on the expression of opinion: A sample analysis of British, Italian and German opinion discourse”

Projektworkshop “Persuasionsstile in Europa III:
Linguistische Methoden zur vergleichenden Analyse von Kommentartexten in Tageszeitungen europäischer Länder“
Helsinki, 27.05.-29.5.2015
Vortrag zum Thema: “Der Einfluss der (Medien)Kultur auf die Meinungsäußerung in europäischen Zeitungen:
Eine Analyse britischer, deutscher und italienischer Leitartikel“

Gastvortrag: Thema: “‘That was an act of some moral courage’: Authorial evaluation in British, Italian and German Opinion Discourse”
Halle, 26.06.2015

6. Internationale Tagung zur Medienlinguistik: Medienlinguistik und interdisziplinäre Forschung, Universität Rzeszów, 17.09.-19.09.2015
Thema: “‘Let us hope that it is’: Personalisierungsstrategien in deutschen, britischen und italienischen Leitartikeln”

Organisation des Gastvortrags von Jana Pflaeging von der Universität Halle (Deutschland) zum Thema: “‘Things that Matter, Pass them on’: ListSite as Viral Online Genre”, im Zuge meines Proseminars: Genres Linguistics: “News Genres”, 02.12.2015

Gastvortrag: Thema: “Pidgins and creoles – origin, characteristics and their importance in the media”, Proseminar: Accents and Dialects, 11.01.2016

Gastvortrag: Thema: „Aus dem Verräter Snowden könnte ein Held werden:
Die Bezeichnung von Nachrichtenakteuren und deren Funktion in Leitartikeln der deutschen, britischen und italienischen Qualitätspresse“
Szeged (Ungarn), 16.02. 2016

Organisation des Gastvortrags von Frau Dr. Anna Kapuścińska von der Universität Bydgoszcz (Polen) zum Thema: “Nachrichtensendungen und Multimodalität” im Zuge meines Proseminars: Genres Linguistics: “News Genres”, 13.04.2016

AAUTE (Austrian Association of University Teachers of English)
24. Jahrestagung: 29.-30.04.2016
Vortrag zum Thema: “Traitor or Public Hero: The Representation of Social Actors in the European Quality Press”

Projektworkshop “Persuasionsstile in Europa IV:
Typen und Textmuster von Kommentaren in europäischen Tageszeitungen unterschiedlichen Typs und ihren Ressorts“
Helsinki, 1.-3. Juni 2016
Vortrag zum Thema: “Personalisierungsstrategien in britischen Qualitätszeitungen und Mid-market papers: Unterschiede im Persönlichkeitsgrad in der Autor-Leser-Beziehung”

ESFLC: 26th European Systemic Functional Linguistics Conference:
Functional Linguistic and Social Semiotic Approaches to the Media;
abgehalten von 13-15 Juli, 2016 vom Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg
Vortrag zum Thema: “Personalization as cultural practice: The interpersonal component of language in the opinion discourse of the British, German, and Italian quality press”

GAL Kongress 2016: Sprachkulten: Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V.:
27.-30.09.2016, Universität Koblenz-Landau
Vortrag zum Thema: “One story – three languages – a hundred opinions: Culturally induced style differences in the opinion discourse of British, Italian and German quality papers”
+ Entgegennahme des GAL-Förderpreises 2016

AAUTE (Austrian Association of University Teachers of English)
25. Jahrestagung: 05.-06.05.2017
Vortrag zum Thema: “News, Nachrichten, Notizie … and Snowden:
What differences occur in the coverage of the same news events in British, German and Italian quality papers”

AAUTE (Austrian Association of University Teachers of English)
26. Jahrestagung: 04.-05.05.2018
Vortrag zum Thema: “Toktok long tok pisin?”: ‘Do you speak Tok Pisin?’ – Why pidgins and creoles provide new insights into universal grammatical features

Projektworkshop „Persuasionsstile in Europa IV: Persuasionsstrategien und -mittel aus kulturkontrastiver Sicht“
Helsinki, 6.-8.6.2018
Vortrag zum Thema: „Die Salamitaktik der Ungarn, der fernfuchtelnde Hausfrauenjournalismus der Österreicher, die politischen Clowns Italiens und der chronische Patient Europa: Ein kulturkontrastiver Vergleich semantischer und syntaktischer Stilmittel in Auslandskommentaren der italienischen und der österreichischen Qualitätspresse”

Interdisziplinäre Tagung vom FB Kommunikationswissenschaft und dem Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen, Thema: „Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik“
Universität Salzburg, 15.-16.11.2018
Vortrag zum Thema: „In Media We Trust? – Von den Snowden Enthüllungen zum Facebook-Datenskandal – Eine kulturkontrastive linguistische Analyse“

AAUTE (Austrian Association of University Teachers of English)
27. Jahrestagung: 03.-04.05.2019
Vortrag zum Thema: „Rhetorical Tropes in the News – A Culture-Contrastive Perspective”

Organisation des Gastvortrags von Herrn Logan Kral, MA BA von der Central Washington University (USA) zum Thema: „Linguistic Differences of America“ im Zuge meiner Vorlesung: „Varieties of English“, 05.11.2019

International conference: CLILing the European classrooms – How can practitioners and researchers learn from each other to maximise learning in multilingual classrooms?, PHOÖ Linz: 27.-29.02.2020

Konferenzorganisation:

Mitglied des Organisationskomitees für die
International Conference “L2 Grammar Acquisition”: New Research on Processing Instruction, Input Manipulation and Teaching Implications
abgehalten von 1-2 Juli 2016 vom Fachbereich Anglistik und Amerikanistik und der School of Education der Universität Salzburg in Kooperation mit CAROLE (Centre for Applied Research and Outreach in Language Education, Universität Greenwich, Großbritannien)
https://slaconf.wordpress.com/

Mitglied des Organisationskomitees für die
26th European Systemic Functional Linguistics Conference (ESFLC): Functional Linguistic and Social Semiotic Approaches to the Media;
abgehalten von 13-15 Juli, 2016 vom Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg
http://www.esflc2016.org/

Mitgliedschaften:

Mitglied des Editorial Board von 10plus1 – Living Linguistics
Mitglied der Vorjury des Dr. Hans Riegel-Fachpreis der Kaiserschild-Stiftung
Gesellschaft für Angewandte Linguistik e.V. (GAL)
Österreichische Gesellschaft für Sprachendidaktik (ÖGSD)
Associazione Italiana di Linguistica Applicata (A. It. L.A.)
International Association of Applied Linguistics (AILA)
International Systemic Functional Linguistics Association (ISFLA)
Österreichischer Verband für Angewandte Linguistik (VERBAL)
Austrian Association for University Teachers of English (AAUTE)
Association for Language Awareness (ALA)
Projekt “Persuasionsstile in Europa”
Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V. (ALP)

Rezeption der Forschungsleistung in den Medien:

Interview mit der Studentenzeitung des Instituts für Germanistik der Universität Szeged (Ungarn)

Bericht über den Gastvortag in Szeged (Ungarn), 16.02. 2016:
„Der Effekt der Bezeichnungen von Nachrichtenakteuren in der westeuropäischen Qualitätspresse“ von Mária Heidecker,
in: GEMA (Germanistisches Magazin)
http://www.gema.hu/2016/03/der-effekt-der-bezeichnungen-von-nachrichtenakteuren-in-der-westeuropaeischen-qualitaetspresse/

Pressetext im APA Science (Rubrik: Kultur & Gesellschaft) über das publizierte Dissertationsprojekt:
Mayer, M. "Snowden und die medialen Meinungsmacher. ‘Fifty Shades of Opinion’”, 30.01.2018
https://science.apa.at/rubrik/kultur_und_gesellschaft/Snowden_und_die_medialen_Meinungsmacher_Fifty_Shades_of_Opinion/SCI_20180130_SCI39431352640381448

Pressetext in den Salzburger Uni Nachrichten über das publizierte Dissertationsprojekt:
Mayer, M. (10.03.2018). Wie europäische Medien Edward Snowden betrachten. Salzburger Nachrichten_, 7-8.
auch online unter:
https://www.uni-salzburg.at/fileadmin/multimedia/PR_Kommunikation/documents/SN-Beilage_M%C3%A4rz_18/UN
7-16.pdf

Pressetext in Die Presse über das publizierte Dissertationsprojekt:
Lagler, Claudia (07.04.2018) Wie Meinung gemacht wird. Die Presse, 36.
auch online unter: https://diepresse.com/home/science/5401598/Wie-Meinung-gemacht-wird

Interview mit Ö1 über das publizierte Dissertationsprojekt und den Leitartikel an sich:
Kwapil, Nadja (14.06.2018) Moment – Die Auslage einer Zeitung:
Wenn Kommentare bewusst werten – Über die journalistische Form des Leitartikels
online unter: https://oe1.orf.at/player/20180614/518395

Berufspraxis:

August 2006: Ferialpraxis am Amt der Oö. Landesregierung
Nachhilfe in Französisch, Englisch und Mathematik
März 2010 – Jänner 2011: Tutorin an der Universität Salzburg, Fachbereich Anglistik (Linguistik)
März 2012 – Juni 2012: Tutorin an der Universität Salzburg, Fachbereich Anglistik (Linguistik)
März 2012 – Februar 2018: Lektorin der Universität Salzburg, Fachbereich Anglistik
Juli 2017 – September 2017: Sprachtrainerin am BBRZ Linz (Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum)
seit Oktober 2017: Lektorin an der PH OÖ, Fachbereich Anglistik
seit Oktober 2017: Sprachtrainerin am WIFI Linz (Englisch und Italienisch)
seit März 2018: Lektorin an der Johannes Kepler Universität Linz am Zentrum für Fachsprachen und Interkulturelle Kommunikation

Abhaltung von Lehrveranstaltungen:

UE: Academic Research Skills and Techniques in Linguistics (Universität Salzburg)
PS: Describing English Language Structures 1: “Lexicology” (Universität Salzburg)
PS: Applied Linguistics: “Language Contact” (Universität Salzburg)
PS: Genres Linguistics: “News Genres” (Universität Salzburg)
PS: Systemic Linguistics (Universität Salzburg)
PS: Discourse Linguistics: Critical Discourse Analysis (Universität Salzburg)
PS: Discourse Linguistics: Systemic Functional Linguistics (PH OÖ)
PS: Kommunikative Fertigkeiten Englisch (B2) (JKU Linz)
UE: Spoken Interaction (PH OÖ)
PS: Applied Linguistics: Varieties of English (PH OÖ)
VO: Varieties of English (PH OÖ)
PS: Systemic Linguistics (PHOÖ)
PS (MA): Advanced Language Awareness (PHOÖ)

Auslandsaufenthalte:

August 2007 Italienischsprachkurs in Pisa
August 2008 Italienischsprachkurs in Pisa
August – September 2011 Sommerschule in Verona

Zusatzqualifikationen:
- Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Italienisch, Französisch
- Absolvierung des Internen Lehrgang für Hochschuldidaktik an der Universität Salzburg
- sehr gute EDV Kenntnisse

Position
Lektoratsstelle
Hochschule / Institution
Pädagogische Hochschule Oberösterreich; Johannes Kepler Universität Linz; WIFI Linz
Adresse
Österreich
Status bei romanistik.de
Mitglied
Erstellungsdatum
Mittwoch, 23. September 2015, 11:37 Uhr
Letzte Änderung
Dienstag, 11. August 2020, 12:51 Uhr