Erinnerung - Mythos - Medialität (Habilitation)

Der Spanische Bürgerkrieg im aktuellen Roman und Spielfilm in Spanien


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Claudia Jünke

Verlag
Erich Schmidt
Stadt
Berlin
Hochschule
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Stadt der Hochschule
Bonn
Publikationsdatum
2012
Abgabedatum
Juni 2008
Reihe
Studienreihe Romania, 26
Weiterführender Link
www.esv.info/978-3-503-12288-2
ISBN
978-3-503-12288-2 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend, Spanisch
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Erinnerung, Medialität, Mythos, spanischer bürgerkrieg, Geschichte und Literatur, Geschichte und Film, Filmanalyse

Exposé

Im Verlauf der 1990er Jahre ist der Spanische Bürgerkrieg zum zentralen Bezugspunkt der spanischen Erinnerungskultur avanciert. Der vorliegende Band untersucht ausgewählte zeitgenössische Romane und Spielfilme hinsichtlich der fiktionalen Verarbeitung des Spanischen Bürgerkriegs und der kulturellen Funktionen, die den literarischen und filmischen Vergangenheitsentwürfen zukommen. Die Mythisierung des geschichtlichen Ereigniskomplexes, die in vielen Fiktionen zu beobachten ist, wirft eine Reihe von Fragen auf: Ermöglicht eine mythisierende Darstellung von Geschichte überhaupt erst das Erinnern oder befördert sie vielmehr das Vergessen? Sagen die Bürgerkriegsentwürfe mehr über die präsentierte Vergangenheit aus oder über die Zeit, in der sie entstanden sind? Und schließlich: Ist das aktuelle Interesse für den Spanischen Bürgerkrieg in erster Linie als ein spanienspezifisches Phänomen aufzufassen oder vorrangig als Reflex jenes transkulturellen und transnationalen ‘Gedächtnisbooms’, der in den westlichen Kulturen seit dem letzten Drittel des 20. Jahrhunderts insgesamt auszumachen ist? Diese und weitere Fragen werden in den jeweiligen Text- und Filmanalysen diskutiert.

Inhalt


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Claudia Jünke
Erstellungsdatum
Sonntag, 04. März 2012, 15:40 Uhr
Letzte Änderung
Sonntag, 04. März 2012, 15:40 Uhr