Passages et ancrages. Dictionnaire des écrivains migrants de langue française (1981-2011) (Sonstiges)


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Birgit Mertz-Baumgartner Ursula Mathis-Moser

Publikationsdatum
April 2012
Thematik nach Sprachen
Französisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Frankreich, Migrationsliteraturen, Nachschlagewerk

Exposé

In Passages et ancrages. Dictionnaire des écrivains migrants de langue française (1981-2011) sind ca. 300 AutorInnen erfasst, die nicht in Frankreich geboren wurden, jedoch in Frankreich leben und auf Französisch schreiben. Die Einträge, die je nach Bedeutung des/der AutorIn 4000, 8000 oder 12000 Zeichen umfassen, umfassen ein Biogramme (1000 Zeichen), eine Werkanalyse unter dem Blickwinkel der Migration sowie eine Bibliographie (Primärtexte, Auswahl an Sekundärliteratur). Dem Dictionnaire-Teil ist eine ca. 50-seitige Einführung vorangestellt, die das Projekt in die theoretische Debatte um eine “littérature-monde en français” einbettet und die Migrationsströme nach Frankreich, gegliedert nach Regionen (Europa, Schwarzafrika etc.), vorstellt. Als Annexe steht u.a. eine umfangreiche Bibliographie zum Thema.


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Birgit Mertz-Baumgartner
Erstellungsdatum
Montag, 21. Mai 2012, 23:32 Uhr
Letzte Änderung
Montag, 21. Mai 2012, 23:32 Uhr