Spanische Bürgerkriegsflüchtlinge in südfranzösischen Lagern (Dissertation)

Räume - Texte - Perspektiven


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Claudia Nickel

Verlag
Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Stadt
Darmstadt
Hochschule
Universität Potsdam
Stadt der Hochschule
Potsdam
Publikationsdatum
2012
Abgabedatum
Mai 2010
Weiterführender Link
http://www.wbg-wissenverbindet.de/shop/ProductDisplay?urlRequestType=Base&catalogId=10001&categoryId=&productId=177647&urlLangId=-3&langId=-3&top_category=&parent_category_rn=&storeId=10151
ISBN
978-3-534-13621-6 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Französisch, Katalanisch, Spanisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Raum, Lagerliteratur, Bürgerkrieg, Exil, Lager

Exposé

Am Ende des Spanischen Bürgerkriegs flieht fast eine halbe Million Spanier über die Pyrenäen nach Frankreich, wo man die Ankommenden in hastig errichteten Lagern unterbringt. In dieser Ausnahmesituation versuchen die Flüchtlinge, ihr Alltagsleben zu gestalten. Literatur spielt dabei eine bedeutende Rolle. Auch noch Jahre später verfassen sie Werke über ihre Erfahrungen in den südfranzösischen campos de concentración.
Die Studie untersucht exemplarisch das breite Spektrum literarischer Texte von spanischen Autoren wie Max Aub oder Agustí Bartra und bringt sie in Zusammenhang mit der sogenannten Lagerliteratur. Zentrale Fragestellungen beziehen sich auf die Darstellungsformen und die Ästhetisierung dieses geschlossenen Raumes, wobei zwischen dem Schreiben im Lager (in situ) bzw. außerhalb des Lagers (ex situ) unterschieden wird. Herausgearbeitet wird der unentbehrliche Beitrag der literarischen Texte in der Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen und ethischen Aspekten, die mit Flucht, Internierung und Exil einhergehen: Sie halten die Reaktion der Betroffenen auf die Erfahrung der Ausgrenzung fest, rücken verdrängte Themen ins Zentrum und verleihen den Menschen eine Stimme. Die Untersuchung liefert neue Impulse für den Umgang mit dem transnationalen Phänomen der Lagerliteraturen.


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Claudia Nickel
Erstellungsdatum
Donnerstag, 21. Juni 2012, 12:24 Uhr
Letzte Änderung
Freitag, 05. Dezember 2014, 11:38 Uhr