Trivium: Deutsch-französische Zeitschrift für Geistes-und Sozialwissenschaften (Zeitschriftenheft)

Nummer 15: Wissenschaft denkt in mehreren Sprachen


Allgemeine Angaben

Publikationsdatum
Dezember 2013
Jahrgang
2013
Nummer
15
Weiterführender Link
http://trivium.revues.org/4525
ISSN
1963-1820
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend
Disziplin(en)
Sprachpraxis, Sprachwissenschaft
Schlagwörter
Mehrprachigkeit

Exposé

Anliegen dieses Themenheftes ist es, Fragen heutiger Sprachpolitik und der sprachlichen Praxis in der Wissenschaft und im internationalem wissenschaftlichen Austausch zur Diskussion zu stellen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen dabei jene Kultur-, Sozial- und Geisteswissenschaften, die das Sinnreservoir einer Gesellschaft darstellen, ein Medium, in dem sie sich spiegelt, erklärt und ausrichtet. Diese Bereiche der Wissenschaft zeichnen sich gerade dadurch aus, dass ihr Gegenstand in der Sprache liegt und sprachlich geformt wird. Die Reflexion über Sprache führt daher in das Zentrum dieser Wissenschaften.

Die meisten der in diesem Themenheft veröffentlichten Texte entstammen dem im Jahr 2005 von Fritz Nies herausgegebenen Tagungsband Europa denkt mehrsprachig / L’Europe pense en plusieurs langues. Wir danken dem Gunter Narr Verlag in Tübingen für die freundliche Genehmigung, die Texte in Übersetzung und zugleich auch in der Originalfassung an dieser Stelle zu publizieren.

Inhalt

Einleitung / Introduction

Maurice Aymard

Langues naturelles et langues savantes : les sciences humaines et sociales face à elles-mêmes, à leurs ambitions, à leurs exigences, à leurs pratiques / Natürliche Sprachen und Wissenschaftssprachen: Selbstverständnis, Anspruch, Anforderungen und Praktiken in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Jürgen Trabant

Der eigenen Sprache bedürftig / Tributaire de sa propre langue

Antoine Compagnon

Passer d’une langue à l’autre donne des idées nouvelles / Der Wechsel von einer Sprache zur anderen erzeugt neue Ideen

Walter Krämer

Muttersprache: Motor kreativen Denkens / La langue maternelle, moteur de la créativité de la pensée

Gerhard Stickel

Plurilinguismus und Übersetzen: Investition in Europas Zukunft / Plurilinguisme et traduction : investir dans l’avenir de l’Europe

Bernd Stiegler

»Lost in translation«. Übersetzung und kultureller Dialog / « Lost in translation » : réflexions sur la traduction et le dialogue interculturel

Barbara Cassin

Penser en langues / In Sprachen denken

Françoise Balibar, Philippe Büttgen, Jean-Pierre Cléro, Jacques Collette et Barbara Cassin

Moment, instant, occasion / Der / das Moment, der Augenblick, die günstige Gelegenheit

Alain Supiot

Communiquer ou se comprendre ? / Kommunizieren oder einander verstehen?

Konrad Ehlich

Nationalsprachliche Wissenschaftspraxis – Grundlage effizienter Wissenschaft oder Relikt? / La pratique scientifique dans la langue nationale : fondement de l’efficacité de la science ou reliquat ?

Harald Weinrich

Sprache, das heißt Sprachen / La langue ? Non: les langues !


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Julie Sentis
Erstellungsdatum
Donnerstag, 12. Dezember 2013, 10:45 Uhr
Letzte Änderung
Donnerstag, 12. Dezember 2013, 10:45 Uhr