Romanische Forschungen (Zeitschriftenheft)


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Prof. Dr. Mechthild Albert Franz Lebsanft

Publikationsdatum
September 2015
Jahrgang
127
Nummer
3
Weiterführender Link
http://www.klostermann.de/RoFo
ISSN
0035-8126
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Romanische Forschungen

Exposé

Romanische Forschungen

Vierteljahrsschrift für romanische Sprachen und Literaturen

Die Romanischen Forschungen sind eine der ältesten deutschen Fachzeitschriften. Ihr Gegenstand sind die romanischen Sprachen, Literaturen und Kulturen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Herausgeber und Beirat pflegen die Verbindung von Sprach- und Literaturwissenschaft und bevorzugen Beiträge und Rezensionen mit einer gesamtromanischen Fragestellung. Die Publikationssprachen sind außer allen romanischen Sprachen das Deutsche und Englische. Die hohe Qualität der Beiträge wird durch ein strenges peer-review-Verfahren gewährleistet.

Inhalt

Aufsätze

Abstract | Wireback, Kenneth J.: On the Strengthening of Initial /r-/ in the History of Ibero-Romance

Abstract | Bénédicte Vauthier/Margarita Santos Zas : La media noche. Visión estelar de un momento de guerra (1917) de Valle-Inclán. Génesis de un relato escrito desde la vanguardia

Miszelle

Lluis Quintana Trias: Gènere i persona a L´Estrella d´en Perris (1963) de J.V. Foix

Rezensionen

Burdy, Philipp: Die mittels »-aison« und Varianten gebildeten Nomina des Französischen. Eine Studie zur diachronen Wortbildung (Katrin Mutz)

Frank, Birgit: Aufforderung im Französischen. Ein Beitrag zur Geschichte sprachlicher Höflichkeit (Angela Schrott)

Leopold, Stephan : Liebe im Ancien Régime. Eros und Polis von Corneille bis Sade (Lieselotte Steinbrügge)

Radisch, Iris : Camus. Das Ideal der Einfachheit. Eine Biographie und Stora, Benjamin/Jean-Baptiste Péretié : Camus brûlant (Brigitte Sändig)

Veny, Joan /Lídia Pons i Griera (Hg.): Atles lingüístic del domini català (Gerald Bernhard)

Kurzrezensionen

Bernardi, Rut/Paul Videsott : Geschichte der ladinischen Literatur. Ein bio-bibliografisches Autorenkompendium von den Anfängen des ladinischen Schrifttums bis zum Literaturschaffen des frühen 21. Jahrhunderts. Vol. I-II/2 (Christine Felbeck)

Bertho, Sophie/Thomas Klinkert (Hg.) : Proust in der Konstellation der Moderne / Proust dans la constellation des modernes (Boris Roman Gibhardt)

Demaules, Mireille : La corne et l´ivoire. Etude sur le récit de rêve dans la littérature romanesque des XIIe et XIIIe siècles (Evelyne Sorlin)

Dilmac, Betül : Literatur und moderne Physik. Literarisierungen der Physik im französischen, italienischen und lateinamerikanischen Gegenwartsroman (Julia Pröll)

Ehrlicher, Hanno/Nanette Rißler-Pipka (Hg.) : Almacenes de un tiempo en fuga. Revistas culturales en la modernidad hispánica (Francy Moreno)

Eichler, Nadine: Code-Switching bei bilingual aufwachsenden Kindern. Eine Analyse der gemischtsprachlichen Nominalphrasen unter besonderer Berücksichtigung des Genus (Katja Francesca Cantone)

Eisenhut, Ulrike : Zwischen Autonomie und Authentizität – Kritisches Schreiben in der Revue blanche (Nanette Rißler-Pipka)

Gabriel, Christoph/Trudel Meisenburg/Maria Selig: Spanisch: Phonetik und Phonologie. Eine Einführung (Elissa Pustka)

Gallien, Claire : L´Orient anglais. Connaissances et fictions au XVIIIe siècle (Hanna Nohe)

Hummel, Martin: Polifuncionalidad, polisemia y estrategia retórica. Los signos discursivos con base atributiva entre oralidad y escritura (Salvador Valera)

Kleiner, Barbara/Michele Vangi/Ada Vigliani (Hg.) : Klassiker neu übersetzen. Zum Phänomen der Neuübersetzungen deutscher und italienischer Klassiker/Ritradurre i classici. Sul fenomeno delle ritraduzioni di classici italiani e tedeschi (Robert Lukenda)

Liebermann, Marita/Barbara Kuhn : Einführung in die italienische Literaturwissenschaft (Christoph Weiand)

Matas Caballero, Juan/José María Micó/Jesús Ponce Cárdenas (Hg.) : Góngora y el epigrama. Estudios sobre las décimas (Natalia Fernández Rodríguez)

Matzat, Wolfgang : Perspektiven des Romans : Raum, Zeit, Gesellschaft. Ein romanistischer Beitrag zur Gattungstheorie (Matei Chihaia)

Maurer Queipo, Isabel (Hg.) : Socio-critical aspects in Latin American cinema(s). Themes – Countries – Directors – Reviews (Tanja Bollow)

Reichmann, Tinka/Thomas Sträter (Hg.) : Übersetzen tut not – Traduzir é preciso. Beiträge zur Übersetzungstheorie und –praxis in der deutsch- und portugiesischsprachigen Welt – Contribuções para a teoria e prática da tradução nos mundos lusófono e germanófono (Marcel Vejmelka)

Sandner, Rowena (Hg.) : Konstruktionen der Konquista im Umfeld des Quinto Centenario Mediale. Inszenierung im mexikanischen Drama und Film (Bianca Ebert)

Schpak-Dolt, Nikolaus: Einführung in die Morphologie des Spanischen (Jens Lüdtke)

Wendt, Doris : Nathalie Sarraute (Astrid Wlach)


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Marion Juhas
Erstellungsdatum
Donnerstag, 08. Oktober 2015, 21:09 Uhr
Letzte Änderung
Freitag, 09. Oktober 2015, 17:53 Uhr