Che storia che gavemo qua. Sprachgeschichte Dalmatiens als Sprechergeschichte (1797 bis heute) (Monographie)


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Philipp Barbaric

Verlag
Steiner
Stadt
Stuttgart
Publikationsdatum
2015
Reihe
Spazi comunicativi. Kommunikative Räume 12
Weiterführender Link
http://www.steiner-verlag.de/titel/60651.html
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend, Italienisch
Disziplin(en)
Sprachwissenschaft
Schlagwörter
Sprachgeschichte, Balkanromania

Exposé

In diesem Band wird erstmalig die Sprachgeschichte der Region Dalmatien für den Zeitraum von 1797 bis heute skizziert. Durch die genuin regionale Anlage – denn Dalmatien konstituierte sich in diesem Zeitraum als Kronland Österreich-Ungarns, Exklave des faschistischen Italiens, Teil des sozialistischen Jugoslawiens und seit 1992 als Region des modernen Kroatiens – werden die Grenzen der nationalfokussierten Sprachhistoriographie überwunden, und dynamische Mehrsprachigkeits- und Sprachkontaktkonstellationen zwischen romanischen, slawischen, albanischen und deutschen Varietäten rücken in den Vordergrund.
Philipp Barbaric führt Kommunikationsraummodelle, wissenssoziologische Lebensweltkonzepte und eine sprachbiographische Herangehensweise zusammen und eröffnet so neue methodische Perspektiven: Sprachgeschichte wird zu Sprechergeschichte – und umgekehrt.
Der romanistische Beitrag des Bandes wird dadurch bedeutend erweitert, dass der Autor auf die (wohl) letzten Sprecher einer Varietät ‘gestoßen’ ist, die die Sprecher selbst als zaratino konzeptualisieren und die in erster Linie als seit Jahrhunderten isoliertes venezianisch-basiertes Idiom zu identifizieren ist.

Inhalt


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Philipp Barbaric
Erstellungsdatum
Donnerstag, 26. November 2015, 15:13 Uhr
Letzte Änderung
Freitag, 27. November 2015, 15:23 Uhr