Gaddas Mailand (Monographie)

Ein Beitrag zur Großstadtliteratur


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Julius Goldmann

Verlag
Winter
Stadt
Heidelberg
Stadt der Hochschule
Würzburg
Publikationsdatum
2018
Abgabedatum
Januar 2017
Auflage
1
Reihe
Studia Romanica 210
Weiterführender Link
https://www.winter-verlag.de/de/detail/978-3-8253-7792-2/Goldmann_Gaddas_Mailand_PDF/
ISBN
978-3-8253-6652-0 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Italienisch, Französisch
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Betreuer

Brigitte Burrichter Martha Kleinhans; Richard Schwaderer


Exposé

Goldmanns Studie zeigt, unter Einbeziehung der in den letzten Jahren aufgearbeiteten Manuskripte sowie bisher unbekannter Archivmaterialien, dass sich Carlo Emilio Gadda in seinen frühen Schriften in weit größerem Umfang als bisher angenommen der Thematik der modernen Großstadt widmet. Gadda hat gängige Stadtthemen und Motive aus der europäischen und mailändischen Tradition übernommen, reichert seine Stadttexte aber zusätzlich mit seinen überaus präzisen Architekturbeschreibungen an.

Neue Quellenfunde belegen, dass Gadda Zeitungswerbung als direkte Zitate eingearbeitet, kommentiert und sehr frei ergänzt hat. Neue Erkenntnisse über Gaddas Auseinandersetzung mit dem Werk von Mailänder Karikaturisten machen sein Vorgehen nachvollziehbar. Die Quellen und Referenzen werden stets um fiktive Szenen ergänzt und zu eigenen Sprachkunstwerken umgeformt. Daraus erschafft Gadda seine eindrucksvollen und detailreichen Stadt-Collagen, die seine frühen Texte zu einem wichtigen Beitrag zur modernen Großstadtliteratur machen.

Inhalt


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Julius Goldmann
Erstellungsdatum
Dienstag, 08. Mai 2018, 18:44 Uhr
Letzte Änderung
Samstag, 12. Mai 2018, 07:56 Uhr