Herzstücke (Monographie)

Ausgewählte Beiträge zur romanistischen Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Walburga Hülk-Althoff

Verlag
Winter
Stadt
Heidelberg
Publikationsdatum
2018
Reihe
Reihe Siegen. Beiträge zur Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft, Bd. 178
Weiterführender Link
https://www.winter-verlag.de/de/detail/978-3-8253-6672-8/Huelk_Herzstuecke_Hg_Erstic_ua_FS_Huelk/
ISBN
978-3-8253-6672-8 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Italienisch, Französisch
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Weltausstellung Paris 1855, Stanley Kubrick, Patrice Chéreau, Éric Rohmer, Film, Paragone, Avantgarden, Heinrich von Kleist, Jacques Lacan, Marcel Proust, Gustave Flaubert, Charles Baudelaire

Exposé

Der vorliegende Band vereinigt nach thematischen Schwerpunkten geordnet das Ergebnis einer lebenslangen Erkenntnisarbeit und -leidenschaft von Walburga Hülk, Professorin für Romanische Literaturwissenschaft an der Universität Siegen. Die programmatischen „Herzstücke“ liefern gleichsam die Ouvertüre zu den einzelnen Blöcken, die sich sodann den zentralen Figuren Baudelaire, Flaubert und Proust widmen, den klassischen Avantgarden sowie dem Kino.
Intellektuelle Neugier, Begeisterung für Wissenschaft und ein markanter, unverkennbar persönlicher Stil prägen alle Forschungsarbeiten, in die der vorliegende Band einen Einblick liefert. Ihr gemeinsames Merkmal ist das fruchtbare Austarieren von Grenzen: Grenzen zwischen den Einzel-Philologien, Grenzen zwischen den Wissenschaften, Grenzen zwischen den Medien und Grenzen zwischen den Epochen. Interdisziplinarität ist für Walburga Hülk mithin nicht nur ein wohlfeiles Schlagwort, sondern wird als gegenseitige Erhellung von Künsten selbst zur akademischen Kunstform erhoben.

Inhalt

Vorwort | 7

Leidenschaften

Leibgericht. Herzstücke für eine Anthropologie in den Literaturwissenschaften | 11
Fugitive beauté. Spuren einer intermedialen Laune und Leidenschaft | 27
Hysterisches Theater. Zur ,Marquise von O…‘ Heinrich von Kleists und Éric Rohmers | 41
Jacques Lacans surrealistische Liaison/Läsion | 57

Baudelaire, Flaubert, Proust

„Le beau est toujours bizarre“. Baudelaire besucht die Pariser Weltausstellung 1855 | 69
‚L’Éducation sentimentale‘ und kein Ende. Flaubert und Bergson | 89
Le masque et la plume. Proust liest Flaubert | 97
Phrase und Gemeinplatz. Kraus, Flaubert und der Boulevard | 109
Fait divers und storytelling. Verhandlungen zwischen Presse und Literatur | 121
„Clichés“ und die Liebe. Medien, Impressionen, Transfigurationen | 133
Prousts Intensitäten | 143
Kriegsstimmung vor 100 Jahren. Variationen von Schlafwandel und Schlaflosigkeit
bei Proust, Zweig, Broch und Clark | 155

Avantgarden, Kino und Pop

Inquietudini 1900. Epistemische und ästhetische Dynamiken einer italienischen Jahrhundertwende | 173
Bewegung, Gedächtnis, Intuition. Facetten eines Paragone im Umfeld des Medienumbruchs 1900 | 189
Bohème nach 68. Aktualität, Legende, Nachruf | 203
Durchquerungen. Ceci n’est pas une promenade (mit Patti Smith in Paris) | 213
Entgleisung im Salon. Kubricks EYES WIDE SHUT nach Schnitzlers ,Traumnovelle‘ | 223
Intimate Strangers. Vom Pathos des anderen Schauplatzes (zu Patrice Chéreaus Film INTIMACY/INTIMITÉ) | 239

Schriften, Text- und Abbildungsnachweis

Schriftenverzeichnis | 251
Textnachweis | 259
Abbildungsnachweis | 261


Anmerkungen

Hgg. von Marijana Erstić, Gregor Schuhen und Christian von Tschilschke

Ersteller des Eintrags
Marijana Erstic
Erstellungsdatum
Mittwoch, 03. Oktober 2018, 11:12 Uhr
Letzte Änderung
Samstag, 06. Oktober 2018, 19:35 Uhr