Paul Valéry, Prinzipien aufgeklärter An-archie. (Monographie)

Aus dem Französischen, mit Anmerkungen und Nachwort von Jürgen Schmidt-Radefeldt


Allgemeine Angaben

Autor(en)

Juergen Schmidt-Radefeldt

Verlag
Matthes & Seitz
Stadt
Berlin
Publikationsdatum
2019
Abgabedatum
Januar 2019
Auflage
1
Reihe
Fröhliche Wissenschaft 142.
Weiterführender Link
https://www.matthes-seitz-berlin.de/autor/paul-valery.html
ISBN
978-3-95757-534-0 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Französisch
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft
Schlagwörter
Valéry, Anarchie

Exposé

Freiheit, Tyrannei, »Volk« und Monarchie – Themen, die Paul Valéry zwischen 1936 und 1938 in einem separat geführten Carnet notierte, das parallel zu seinen legendären, lebenslangen Cahiers entstand. In den historischen, zeitgeschichtlichen, politischen Aperçus und Kurz-texten geht es ihm darum, Tiefenstrukturen anarchischen Denkens und Handelns aufzuspüren: um eine Kritik von Staatsformen, problematische Grundfragen zu Nation und Gesellschaft, zu Souveränität und Autorität, zu Macht, Gewalt und Angst, um Rechtsformen und Rechtsprechung – wie auch um deren historische Akteure, etwa Napoleon, Trotzki, Hitler oder den Zufall. Seine Überlegungen sind hellsichtig und überraschend; eschrieben in einer Vorkriegszeit, verbinden sie sich erschreckend direkt mit unserer Gegenwart.

Inhalt


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Juergen Schmidt-Radefeldt
Erstellungsdatum
Mittwoch, 08. Mai 2019, 12:01 Uhr
Letzte Änderung
Samstag, 11. Mai 2019, 14:33 Uhr