PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 20/2020 (Zeitschriftenheft)

Agency und Invektivität in zeitgenössischen italienischen Migrationserzählungen: Kino und Literatur


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Sabine SchraderElisabeth Tiller

Publikationsdatum
Mai 2020
Jahrgang
2020
Nummer
20
Weiterführender Link
http://web.fu-berlin.de/phin/beiheft20/b20i.htm
ISSN
1436-7211
Thematik nach Sprachen
Italienisch
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Inhalt

Contents

Sabine Schrader und Elisabeth Tiller: Migration nach Italien: Handlungsfähigkeit und Dynamiken der Herabsetzung in Literatur und Film. Eine Einleitung [1–15]

Antonio Salmeri: Das italienische Emigrationskino und die Perspektive der agency am Beispiel von Good morning Babilonia (Taviani 1987) [16–38]

Stella Lange: ′Raster des Westerns′ als Reflexion über gesellschaftspolitische Prekarisierung am Beispiel der Migrationskomödie Into Paradiso (2010) [39–61]

Mario Casale: Etnia, genere e classe sociale: rappresentazioni intersezionali e agency in Io rom romantica di Laura Halilovic (2014) [62–83]

Sabine Schrader: Soltanto il mare. Lampedusa als Grenzzone dokumentieren [84–108]

Elisabeth Tiller: Invektivität und Migration: Konstellationen in Gianfranco Rosis Fuocoammare (2016) [109–133]

Gabriel Deinzer: Die narrative Modellierung medieninduzierter Invektivität in Mohsen Mellitis Io, l′altro (2007) [134–153]

Franziska Teckentrup: ′Il razzista non sorride′ – Das Komische als Vermittlungsmodus invektiver Dynamiken in Amara Lakhous′ Scontro di civiltà per un ascensore a Piazza Vittorio [154–175]

Mario Casale/Stella Lange/Antonio Salmeri/Sabine Schrader: Filmografia commentata del cinema di migrazione [176–235]


Anmerkungen

unter Mitarbeit von Mario Casale, Gabriel Deinzer und Franziska Teckentrup

Ersteller des Eintrags
Teresa Cordero Villar
Erstellungsdatum
Donnerstag, 11. Juni 2020, 10:09 Uhr
Letzte Änderung
Sonntag, 14. Juni 2020, 19:59 Uhr