Romanische Forschungen (Zeitschriftenheft)


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Franz LebsanftCornelia Ruhe

Publikationsdatum
Juni 2020
Jahrgang
132
Nummer
2
Weiterführender Link
https://www.klostermann.de/Zeitschriften/Romanische-Forschungen
ISSN
0035-8126
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend
Disziplin(en)
Medien-/Kulturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft

Exposé

Die Romanischen Forschungen wurden 1883 von Karl Vollmöller gegründet und sind somit eine der ältesten deutschen Fachzeitschriften. Ihr Gegenstand sind die romanischen Sprachen, Literaturen und Kulturen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Herausgeber und Beirat pflegen die Verbindung von Sprach- und Literaturwissenschaft und bevorzugen Beiträge und Rezensionen mit einer gesamtromanischen Fragestellung. Die Publikationssprachen sind außer allen romanischen Sprachen das Deutsche und Englische. Die hohe Qualität der Beiträge wird durch ein strenges peer-review-Verfahren gewährleistet.

Inhalt

Heft 2
Aufsätze
Plack, Iris: Erzähltechnische Merkmale von Manzonis Promessi sposi im Spiegel der Übersetzungen
Abraham, Lena: Narrar (sobre) abismos De puentes y poéticas en Rayuela de Julio Cortázar y El túnel de Ernesto Sábato
Winkler, Daniel: Lampedusa im Winter (2015) und Fuocoammare (2016). Zwei beobachtende Dokumentarfilme über eine Insel zwischen Alltag und Ausnahmezustand

Rezensionen
Dünne, Jörg: Kosmogramme Geohistorische Skalierungen romanischer Literaturen (Nora Zapf)
Dworkin, Steven N.: A Guide to Old Spanish (Franz Lebsanft)
Ernst, Gerhard: Textes français privés des XVIIe et XVIIIe siècles (Sandra Issel-Dombert)
Goeury, Julien/Thomas Hunkeler (Hg ): Anatomie d’une anatomie. Nouvelles recherches sur les blasons anatomiques du corps féminin (Evelyn Sorlin)
Hoffmann, Roland: Lateinische Linguistik Morphosyntax und Syntax in einzelsprachlicher und typologischer Perspektive (Johannes Müller-Lancé)
Locane, Jorge J /Gesine Müller (Hg ): Poesía española en el mundo Procesos de filtrado, selección y canonización (Reyes Vila-Belda)
Oy-Marra, Elisabeth/Dietrich Scholler (Hg ): Parthenope – Neapolis – Napoli. Bilder einer porösen Stadt (Elisabeth Schulze-Witzenrath)

Dossier »Altfranzösisch-hebräischer Sprachkontakt«
Staller, Franz: Kritische Edition und sprachhistorische Analyse der Innsbrucker Fragmente eines hebräisch-altfranzösischen Bibelglossars (ULB Tirol, Frg B9) (Stephen Dörr)
Zwink, Julia: Altfranzösisch in hebräischer Graphie Teiledition und Analyse des Medizintraktats Fevres (Marc Kiwitt)

Kurzrezensionen
Bonord, Aude/Christian Renoux (Hg ): François d’Assise, un poète dans la cité Variations franciscaines en France (XIXe–XXe siècles) (Volker Kapp)
Bosque, Ignacio/Sylvia Costa/Marisa Malcuori (Hg ): Palabras en lluvia minuciosa Veinte visitas a la gramática del español inspiradas por Ángela Di Tullio (Helmut Berschin)
Cifuentes Honrubia, José Luis: Construcciones con clítico femenino lexicalizado (Miguel Ángel Quesada Pacheco)
Fouligny, Mary-Nelly/Marie Roig Miranda (Hg ): Sénèque dans l’Europe des XVIe et XVIIe siècles: transmissions et rupture (Jean-Yves Vialleton)
Kerr, Lindsay G : Luis de Góngora and Lope de Vega Masters of Parody (Gernot Kamecke)
Klinkert, Thomas (Hg ): Migration et identité (Véronique Porra)
Lefere, Robin/Nadia Lie (Hg ): Nuevas perspectivas sobre la transnacionalidad del cine hispánico (Maribel Cedeño Rojas)
Mikhaïlova-Makarius, Milena: Le Présent de Marie Lecture des Lais de Marie de France (Evelyn Sorlin)
Morini, Luigina (Hg ): Philippe de Thaon: Bestiaire und Short, Ian (Hg ): Philippe de Thaon: Bestiaire (Maud Becker)
Vaugelas, Claude Favre de: Remarques sur la langue françoise, édition critique par Wendy Ayres-Bennett (Franz Lebsanft)


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Marion Juhas
Erstellungsdatum
Sonntag, 13. September 2020, 11:17 Uhr
Letzte Änderung
Sonntag, 13. September 2020, 19:44 Uhr