Prekäre Männlichkeiten. Klassenkämpfe, soziale Ungleichheit und Abstiegsnarrative in Literatur und Film (Sammelband)


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Lars Henk Marie Schröer Gregor Schuhen

Verlag
transcript
Stadt
Bielefeld
Publikationsdatum
2022
Reihe
GenderScripts: Literaturwissenschaft & Geschlechterforschung
Weiterführender Link
https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-6012-8/prekaere-maennlichkeiten/
ISBN
978-3837660128 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Französisch, Italienisch, Spanisch
Disziplin(en)
Literaturwissenschaft

Exposé

Der Mann als »Arbeiter« ist ein Auslaufmodell: Nach dem Boom der Wirtschaftswunderzeit kommt es in den westlichen Industrienationen zu einer Verschärfung sozialer Ungleichheit. Insbesondere der Industriesektor leidet unter den Folgen von Globalisierung und Digitalisierung. Diese Veränderungen führen auch zu neuen Männlichkeitsnarrativen im Schatten von Abstiegsängsten und Prekarisierung. Die Beitragenden des Bandes analysieren auf vielfältige Weise das Motiv des Klassenkampfes auf dem Arbeitsmarkt, die Abstiege und die soziale Frage in Literatur und Film.

Inhalt


Verbundene Projekte / Publikationen

Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Lars Henk
Erstellungsdatum
Donnerstag, 04. August 2022, 08:50 Uhr
Letzte Änderung
Donnerstag, 04. August 2022, 08:50 Uhr