Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Tintenfass und Teleskop. Galileo Galilei im Schnittpunkt wissenschaftlicher, literarischer und visueller Kulturen im 17. Jahrhundert. Berlin, Boston 2014.
Frank Jablonka: Processus et différence en communication postcoloniale. Analyses de communication médiatique d’expression espagnole au Maroc. Paris 2014.
Thomas Edeling: Angesichts des Schauspiels. Der Akt der Vorspiegelung in der Prosa von Julien Green. Heidelberg 2014.
Klaus-Dieter Ertler (Hg.): Romanistik als Passion. Sternstunden der neueren Fachgeschichte III. Münster 2014.
Ursula Hennigfeld, Matei Chihaia (Hg.): Marcel Proust - Gattungsgrenzen und Epochenschwelle. Paderborn 2014.
Annette Gerstenberg (Hg.): Verständigung und Diplomatie auf dem Westfälischen Friedenskongress. Historische und sprachwissenschaftliche Zugänge. Köln, Weimar, Wien 2014.
Ottmar Ette: Anton Wilhelm Amo - Philosophieren ohne festen Wohnsitz. Eine Philosophie der Aufklärung zwischen Europa und Afrika. Berlin 2014.
HiN - Humboldt im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien. XV/28 (2014)
PhiN (Philologie im Netz). 2014/69 (2014)
Zeitschrift für romanische Philologie. 130/2 (2014)
Ursula Hennigfeld (Hg.): Poetiken des Terrors. Narrative des 11. September 2001 im interkulturellen Vergleich. Heidelberg 2014.
Otto Winkelmann, Wolfgang Dahmen, Günter Holtus, Michael Metzeltin, Wolfgang Schweickard, Johannes Kramer (Hg.): Zur Lexikographie der romanischen Sprachen. Romanistisches Kolloquium XXVIII. Tübingen 2014.
JournaLIPP. Gefährdete Sprachen - Endangered Languages. 2014/3 (2014)
Philipp Krämer: Die französische Kreolistik im 19. Jahrhundert. Rassismus und Determinismus in der kolonialen Philologie. Hamburg 2014.
Daniel Reimann: Transkulturelle kommunikative Kompetenz in den romanischen Sprachen. Stuttgart 2014.
Achim Geisenhanslüke: Die Sprache der Infamie. Literatur und Ehrlosigkeit. Paderborn 2014.
Sandra Fluhrer, Sebastian Huber, Nadine Feßler, Reinhard Babel, Sebastian Thede (Hg.): Alles Mögliche: Sprechen, Denken und Schreiben des (Un)Möglichen. Würzburg 2014.
'Autofiktion' im Werk Paul Nizons. Bielefeld 2014.
PhiN (Philologie im Netz). 2014/68 (2014)
Dominic Angeloch: Die Beziehung zwischen Text und Leser. Grundlagen und Methodik psychoanalytischen Lesens. Mit einer Lektüre von Flauberts "Éducation sentimentale". Gießen 2014.
Marita Liebermann, Matthias Hausmann (Hg.): Inszenierte Gespräche. Zum Dialog als Gattung und Argumentationsmodus in der Romania vom Mittelalter bis zur Aufklärung. Berlin 2014.
Zeitschrift für romanische Philologie. 130/1 (2014)
Helmut Seng, Irene M. Weiss (Hg.): Bukoliasmos. Antike Hirtendichtung und neuzeitliche Transformation. Würzburg 2014.
PhiN (Philologie im Netz). 2014/67 (2014)
Anke Wittstock, Lydia Bauer (Hg.): Text-Körper. Anfänge – Spuren – Überschreitungen. Berlin 2014.