Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.



Gefiltert nach: sprachübergreifend
  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Sidonia Bauer, Pascale Auraix-Jonchière (Hg.): Bohémiens und Marginalität / Bohémiens et marginalité.. Künstlerische und literarische Darstellungen vom 19. bis 21. Jahrhundert / Représentations littéraires et artistiques du XIXème au XXIème siècles.. Berlin 2019.
Esme Winter-Froemel (Hg.): Sprach-Spiel-Kunst. Ein Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis. Berlin/Boston 2019.
Hannelore Putz, Andrea Fronhöfer (Hg.): Kunstmarkt und Kunstbetrieb in Rom (1750–1850). Akteure und Handlungsorte. Berlin/Boston 2019.
Sandra Herling, Marietta Calderón (Hg.): Namenmoden syn- und diachron. Stuttgart 2019.
Romanische Forschungen. 131/1 (2019)
Axel Rüth: Imaginationen der Angst. Das christliche Wunderbare und das Phantastische. Berlin/Boston 2018.
Guido Braun (Hg.): Diplomatische Wissenskulturen der Frühen Neuzeit. Erfahrungsräume und Orte der Wissensproduktion. Berlin/Boston 2018.
Sabine Arndt-Lappe, Angelika Braun, Claudine Moulin, Esme Winter-Froemel (Hg.): Expanding the Lexicon. Linguistic Innovation, Morphological Productivity, and Ludicity. Berlin/Boston 2018.
Julien Bobineau, Julius Goldmann, Robert Hesselbach, Stefanie Goldschmitt, Gabriella-Maria Lambrecht (Hg.): Zentrum und Peripherie. Beiträge zum 32. Forum Junge Romanistik in Würzburg (16.–19. März 2016) . München 2018.
Klaus-Dieter Ertler (Hg.): Romanistik als Passion. Sternstunden der neueren Fachgeschichte V. Wien 2018.
Zeitschrift für romanische Philologie. 134/4 (2018)
Romanische Forschungen. 130/4 (2018)
Esme Winter-Froemel, Verena Thaler (Hg.): Cultures and Traditions of Wordplay and Wordplay Research. Berlin/Boston 2018.
Lexicographica. International Annual for Lexicography / Revue Internationale de Lexicographie / Internationales Jahrbuch für Lexikographie. Thematic Part: Language contact in the Mediterranean in the Middle Ages and in Early Modern Times (with special focus on loanword lexicography) (edited by Francesco Crifò / Elton Prifti / Wolfgang Schweickard). 2017/Band 33, Heft 1 (2018)
Gustav Gröber: Briefe aus den Jahren 1869 bis 1910. Ausgewählt und kommentiert von Frank-Rutger Hausmann. Berlin/Boston 2018.
Dorothee Röseberg: Rita Schober - Vita. Eine Nachlese. Ediert, kommentiert und mit Texten aus Archiven und dem Nachlass erweitert von Dorothee Röseberg. Tübingen 2018.
Esme Winter-Froemel, Alex Demeulenaere (Hg.): Jeux de mots, textes et contextes. Berlin/Boston 2018.
Silvia Melo-Pfeifer, Andrea Rössler, Daniel Reimann (Hg.): Plurale Ansätze im Fremdsprachenunterricht in Deutschland. State of the art, Implementierung des REPA und Perspektiven. Tübingen 2018.
Zeitschrift für romanische Philologie. 134/2 (2018)
Mirjam Sigmund: Allegorese als Ambiguierungsverfahren. Eine kognitiv-semantische und diskurstraditionelle Analyse mittelalterlicher romanischer Predigten. Berlin/Boston 2018.
Sven Thorsten Kilian, Toni Bernhart, Jaša Drnovšek, Joachim Küpper, Jan Mosch (Hg.): Poetics and Politics. Net Structures and Agencies in Early Modern Drama. Berlin/Boston 2018.
Zeitschrift für romanische Philologie. 134/3 (2018)
Joachim Küpper, Leonie Pawlita (Hg.): Theatre Cultures within Globalising Empires. Looking at Early Modern England and Spain. Berlin/Boston 2018.
Christina Ossenkop, Otto Winkelmann (Hg.): Manuel des frontières linguistiques dans la Romania. Berlin/Boston 2018.
promptus - Würzburger Beiträge zur Romanistik. 2018/4 (2018)