Plurale Ansätze im Fremdsprachenunterricht in Deutschland (Sammelband)

State of the art, Implementierung des REPA und Perspektiven


Allgemeine Angaben

Herausgeber

Silvia Melo-Pfeifer Andrea Rössler Daniel Reimann

Stadt
Tübingen
Publikationsdatum
2018
Auflage
1
Reihe
Romanistische Fremdsprachenforschung und Unterrichtsentwicklung 12
Weiterführender Link
http://narr-starter.de/magento/index.php/reihen/romanistische-fremdsprachenforschung-und-unterrichtsentwicklung.html
ISBN
978-3-8233-8189-1 ( im KVK suchen )
Thematik nach Sprachen
Sprachübergreifend
Disziplin(en)
Fachdidaktik, Sprachwissenschaft
Schlagwörter
Europäische Sprachenpolitik, Referenzrahmen für Plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen im Fremdsprachenunterricht, Plurale Ansätze, Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Portugiesisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Französisch, Fremdsprachenforschung, Fachdidaktik

Exposé

Mit dem Referenzrahmen für Plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen im Fremdsprachenunterricht (REPA) liegt ein Instrument vor, das für die Unterrichtskonzeption und Unterrichtsplanung wichtige Hilfestellungen bietet. Im Unterschied zu anderen europäischen Ländern wurde der REPA in Deutschland bisher eher zögerlich rezipiert – dem versucht die vorliegende Veröffentlichung entgegenzuwirken, indem sie in zentrale Konzepte der „Pluralen Ansätze“ für den Fremdsprachenunterricht einführt und die Instrumente und Datenbanken des REPA vorstellt und untersucht.

Inhalt

Michael Byram
Foreword

Danièle Moore
Didactique des plurilinguismes, enjeux et éthique

Sílvia Melo-Pfeifer / Daniel Reimann
Plurale Ansätze im Fremdsprachenunterricht im deutschsprachigen Raum

Daniel Reimann
Mehrsprachigkeitsdidaktik

Anna Schröder-Sura
Der Referenzrahmen für Plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen (REPA)

Mirjam Egli Cuenat, Barbara Grossenbacher, Brigitta Gubler, Gwendoline Lovey
Plurale Ansätze in Lehrwerken und Lernmaterialien. Einblicke in aktuelle Entwicklungen mit besonderem Fokus auf die Schweiz

Jürgen Mertens
Begegnung mit Sprachen / Eveil aux langues

Christian Ollivier / Margareta Strasser
Rezeptive Interkomprehension. Entwicklung und Perspektiven

Sílvia Melo-Pfeifer
Interkomprehension in der mehrsprachigen Interaktion. Interaktionelle Merkmale, didaktische Nutzung und Kritiken im Rahmen der Interkomprehension zwischen romanischen Sprachen

Britta Hufeisen
Gesamtsprachencurricula und andere Ansätze und Konzepte sprachen-, fächer- und jahrgangsübergreifender Art

Daniel Reimann
Inter- und transkulturelle kommunikative Kompetenz

Maik Böing
Der Referenzrahmen für Plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen (REPA) – ein Werkzeug zur Weiterentwicklung des bilingualen Sachfachunterrichts?!

Sílvia Melo-Pfeifer
Plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen aus der Perspektive künftiger Lehrerinnen und Lehrer der romanischen Sprachen

Michel Candelier
Nachwort: Plurale Ansätze zu Sprachen und Kulturen als fächerübergreifender Begegnungsort im Curriculum – Zur Relevanz im deutschen Bildungskontext


Anmerkungen

keine

Ersteller des Eintrags
Narr Francke Attempto Verlag GmbH+Co. KG
Erstellungsdatum
Donnerstag, 27. September 2018, 09:41 Uhr
Letzte Änderung
Mittwoch, 17. Oktober 2018, 13:52 Uhr