Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Alexandra Ortiz Wallner, Susanne Klengel (Hg.): Sur ↓ South Politics and Poetics of Thinking Latin America / India. Madrid/Frankfurt a.M. 2016.
Sergio Lubello (Hg.): Manuale di linguistica italiana. Berlin/Boston 2016.
Felipe Martínez Pinzón: Una cultura de invernadero : trópico y civilización en Colombia (1808-1928) . Madrid; Frankfurt 2016.
Astrid Alexander-Bakkerus: El vocabulario de la lengua xebera, una doctrina cristiana en xebero y quechua, y la gramática de la lengua xebera (siglo XVIII). Madrid; Frankfurt 2016.
Sandra Hettmann, Yolanda Melgar Pernías, Berit Callsen (Hg.): Bilder-Texte-Bewegungen. Interdisziplinäre Perspektiven auf Visualität. Würzburg 2016.
Ottmar Ette: Der Fall Jauss. Wege des Verstehens in eine Zukunft der Philologie. Berlin 2016.
Jana Usener: Lehrwerke und interkulturelle Kompetenz im Spanischunterricht. Analyse und Perspektiven. Halle (Saale) 2016.
Teresa Hiergeist, Dr. Nelson Puccio (Hg.): Envisager la face. Facetten des Gesichts in der Frankoromania. Münster 2016.
Revue des Sciences Humaines. Le savoir historique de la littérature contemporaine. 1/2016/321 (2016)
Christoph Bürgel, Dirk Siepmann (Hg.): Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Zum Verhältnis von sprachlichen Mitteln und Kompetenzentwicklung. Baltmannsweiler 2016.
Jörg Dünne: Die katastrophische Feerie. Geschichte, Geologie und Spektakel in der modernen französischen Literatur. Konstanz 2016.
Romanische Forschungen. 128/2 (2016)
Sonja Sälzer: Der Sprachwandel im metasprachlichen Diskurs auf der Iberischen Halbinsel im 16. und 17. Jahrhundert. Heidelberg 2016.
Hubert Pöppel, Jochen Mecke (Hg.): Entre dos aguas. Kulturvermittler zwischen Spanien und Deutschland. Berlin 2016.
Eva Leitzke-Ungerer, Christophe Losfeld (Hg.): Hundert Jahre danach ...: La Grande Guerre - Konzepte und Vorschläge für den Französischunterricht und den bilingualen Geschichtsunterricht. Stuttgart 2016.
Irmgard Scharold (Hg.): La guerre d'indépendance algérienne à l'écran. Würzburg 2016.
Lidia Becker: Sprachnationalistische Bewegungen in der Romania. Hamburg 2016.
Héctor Hernández Arocha: Wortfamilien im Vergleich. Theoretische und historiographische Aspekte am Beispiel von Lokutionsverben. Frankfurt am Main 2016.
Elisabeth Kruse: La recepción creadora de la tradición mística en la lírica de Dámaso Alonso. ¿Un poeta metafísico moderno?. Tübingen 2016.
Sònia Boadas: Locuras de Europa : Diego de Saavedra y la Guerra de Treinta Años . Madrid; Frankfurt 2016.
Marta Sánchez Orense, Emma Falque Rey, José Ramón Carriazo Ruiz, Mariano Quirós García (Hg.): Etimología e historia en el léxico del español : . estudios ofrecidos a José Antonio Pascual (Magister bonus et sapiens) . Madrid; Frankfurt 2016.
Lieselotte Steinbrügge: Fremdsprache Literatur. Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht. Tübingen 2016.
Anna Marcos Nickol: El teatro de la guerra. Raum, Krieg und Theater bei Juan Benet. Tübingen 2016.
Fernando Valls: Sombras del tiempo : . estudios sobre el cuento español contemporáneo (1944-2015) . Madrid; Frankfurt 2016.
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 10. Mensch – Maschine – Materie – Tier. Entwürfe posthumaner Interaktionen. 2016/10 (2016)