Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Zeitschrift für Katalanistik / Revista d'Estudis Catalans (ZfK). 30/1 (2017)
Cornelia Anna Maul: Grenzgängerinnen Schreiben Transdifferenz. Terézia Mora, Marie NDiaye, Najat El Hachmi, Ornela Vorpsi. Berlin 2017.
Ursula Wienen, Laura Sergo, Tinka Reichmann, Ivonne Gutiérrez Aristizábal (Hg.): Translation und Ökonomie. Berlin 2017.
Annette Keilhauer, Andrea Pagni (Hg.): Refracciones / Réfractions. Traducción y género en las literaturas románicas / Traduction et genre dans les littératures romanes. Wien 2017.
Christine Hélot, Jürgen Erfurt (Hg.): L’éducation bilingue en France. . Politiques linguistiques, modèles, pratiques. Limoges 2016.
Georg Kremnitz: Geschichte der romanischen Sprachwissenschaft. Unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung der Zahl der romanischen Sprachen. Wien 2016.
Die Katalanischen Länder. Geschichte und Gegenwart einer europäischen Kultur. Berlin 2016.
Daniel Reimann, Ferran Robles i Sabater, Raúl Sánchez Prieto (Hg.): Sprachdidaktik Spanisch - Deutsch. Forschungen an der Schnittstelle von Linguistik und Fremdsprachendidaktik. Tübingen 2016.
Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte/ Cahiers d'Histoire des Littératures Romanes. 40/1-4 (2016)
Christoph Gabriel, Susann Fischer (Hg.): Manual of Grammatical Interfaces in Romance. Berlin/Boston 2016.
Konstanze Jungbluth, Marta Fernández-Villanueva (Hg.): Beyond Language Boundaries. Multimodal Use in Multilingual Contexts. Berlin/Boston 2016.
Romanische Studien. Europa: lateinisches Reich; W. Marx, La haine de la littérature; Internationalisierung des Lehramts. 2/4 (2016)
Zeitschrift für Katalanistik / Revista d'Estudis Catalans (ZfK). 29/1 (2016)
Sonja Sälzer: Der Sprachwandel im metasprachlichen Diskurs auf der Iberischen Halbinsel im 16. und 17. Jahrhundert. Heidelberg 2016.
Axel Schönberger, Maria de la Pau Janer, Thomas Bodenmüller (Hg.): Romane in Spanien. Band 3 — 1975-2010. Frankfurt am Main 2015.
Zeitschrift für Katalanistik / Revista d'Estudis Catalans (ZfK). 28/1 (2015)
Daniela Bister: La construcción literaria de la víctima. . Guerra Civil y franquismo en la novela castellana, catalana y vasca. Frankfurt am Main 2015.
Kirsten Dickhaut, Ottmar Ette, Peter Wagner (Hg.): Der Garten im Fokus kultureller Diskurse im 18. Jahrhundert . The Garden in the Focus of Cultural Discourses in the Eighteenth Century, LAPASEC series (Landau-Paris Studies on the Eighteenth Century). Trier 2015.
Felix Tacke: Sprache und Raum in der Romania. Fallstudien zu Belgien, Frankreich, der Schweiz und Spanien. Berlin, Boston 2015.
Roland Alexander Ißler: Europa Romanica. Stationen literarischer Mythenrezeption in Frankreich, Italien und Spanien zwischen Mittelalter und Moderne. Frankfurt am Main 2015.
Carsten Sinner, Carles Cortés, Katharina Wieland (Hg.): La recuperació de la literatura en català. De la anormalitat a la normalitat. Herzogenrath 2015.
Rolf Kailuweit, Malte Rosemeyer (Hg.): Auxiliary Selection Revisited: Gradience and Gradualness. Berlin, New York 2015.
Lusorama - Zeitschrift für Lusitanistik. 30/99-100 (2014)
Zeitschrift für Katalanistik / Revista d'Estudis Catalans (ZfK). 27/1 (2014)
Serena Bartali: Aspektualität. Ein onomasiologisches Modell am Beispiel der romanischen Sprachen. Berlin, Boston 2014.