Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Frauke Bode: Barcelona als lyrischer Interferenzraum. Zur Poetik der Komplizität in spanischen und katalanischen Gedichten der 1950er und 1960er Jahre. Carlos Barral – Gabriel Ferrater – Jaime Gil de Biedma – Angel González – José Agustín Goytisolo. Bielefeld 2012.
Bernhard Haidacher: Bargeldmetaphern im Französischen. Pragmatik, Sprachkultur und Metaphorik. Berlin 2015.
Oy-Marra, Ricarda, Matheus, Klaus, Pietschmann, Elisabeth (Hg.): Barocke Bekehrungen. Konversionsszenarien im Rom der Frühen Neuzeit. Bielefeld 2013.
Hubert Pöppel: Bayern und Spanien. Episoden aus einer 1300-jährigen Beziehungsgeschichte. Norderstedt 2017.
Bd. 9 (2016): HeLix - Dossiers zur romanischen Literaturwissenschaft. Die Arabischen Revolutionen aus frankophoner Perspektive. 8/9 (2016)
Wolfgang Matzat, Gerhard Poppenberg (Hg.): Begriff und Darstellung der Natur in der spanischen Literatur der Frühen Neuzeit. Paderborn 2012.
Beiheft der Zeitschrift PhiN (Philologie im Netz). Hochstapler und Spieler. 2014/8 (2014)
Jonas Hock: Bekenntnis und Ambiguität. Pierre Klossowskis Frühwerk. Heidelberg 2018.
Hans Fernández, Pascal Striedner: Bento Morganti: Collecçam dos Papeis Anonymos . Editada por Hans Fernández e Pascal Striedner. Berlin 2019.
Gerrit Bos, Julia Zwink: Berakhyah Ben Natronai ha-Nakdan, Sefer Ko'ah ha-Avanim / On the Virtue of the Stones. Hebrew Text and English Translation. With a Lexicological Analysis of the Romance Terminology and Source Study. Leiden/ Boston 2010.
Katja Carrillo Zeiter, Berit Callsen (Hg.): Berlin - Madrid. Postdiktatoriale Großstadtliteratur. Berlin 2011.
Dietrich Briesemeister, Axel Schönberger (Hg.): Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven der deutschsprachigen Lusitanistik. Standpunkte und Thesen. Frankfurt am Main 1998.
Walburga Hülk-Althoff: Bewegung als Mythologie der Moderne. Vier Studien zu Baudelaire, Flaubert, Taine, Valéry. Bielefeld 2012.
Walburga Hülk-Althoff: Bewegung als Mythologie der Moderne. Vier Studien zu Baudelaire, Flaubert, Taine, Valéry. Bielefeld 2012.
Konstanze Jungbluth, Marta Fernández-Villanueva (Hg.): Beyond Language Boundaries. Multimodal Use in Multilingual Contexts. Berlin/Boston 2016.
Agustín de la Granja, María Luisa Lobato: Bibliografía descriptiva del teatro breve español. Siglos XV-XX. Reimpresión, primera edición 1999. Madrid, Frankfurt 2013.
Chiara Marcocci, Rut Bernardi, Paul Videsott: Bibliografia ladina. Bibliographie des ladinischen Schrifttums. Bibliografia degli scritti in ladino. Bd. 1: Von den Anfängen bis 1945. Dalle origini al 1945. Bozen/Bolzano 2014.
Sabine Heinemann, Luca Melchior: Bibliografia ragionata di linguistica friulana. Udine 2011.
¡Bienvenido neorrealismo! Politik, Subjekt und Libido im spanischen Nachkriegskino. Tübingen 2016.
Stéfanie Witzigmann: Bildende Kunst in der Zielsprache Französisch als Einstieg ins bilinguale Lehren und Lernen. Explorative Studie in einer fünften Realschulklasse. Frankfurt am Main 2011.
Yolanda Melgar Pernías, Sandra Hettmann, Berit Callsen (Hg.): Bilder-Texte-Bewegungen. Interdisziplinäre Perspektiven auf Visualität. Würzburg 2016.
Alexandra Locher, Jolanda Nydegger, Sabina Bellofatto (Hg.): Bilder und Zerrbilder Italiens. Wien, Zürich, Berlin, Münster 2010.
Benjamin Drechsel, Friedrich Jaeger, Helmut König, Anne-Katrin Lang, Claus Leggewie (Hg.): Bilder von Europa. Innen- und Außenansichten von der Antike bis zur Gegenwart. Bielefeld 2010.
Judith Wellen: Bilder wider das Ende der Dynastie. Kunst als Vermittlungsform der königlichen Herrschaft Karls II. von Spanien in El Escorial. Madrid; Frankfurt 2015.
Kathrin Busch, Iris Därmann (Hg.): Bildtheorien aus Frankreich. Ein Handbuch. Paderborn 2011.