Stadt: Heidelberg

Frist: 2019-10-13

Gehalt: W 3

Stellenumfang: 100%

URL: https://www.uni-heidelberg.de/rose/

In der Neuphilologischen Fakultät der Universität Heidelberg ist zum 1.4.2021 eine
W3-Professur für Romanische Literaturwissenschaft

zu besetzen.

Zu den Aufgaben der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören Forschung, Lehre (9 SWS) und Prüfungen in den Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen, inklusive des Master of Education, der Romanischen Philologie/Literaturwissenschaft.
Schwerpunkte in der Forschung sollen in der französischen und italienischen Literaturwissenschaft liegen.
Die Bewerber sollen neben der literaturwissenschaftlichen Expertise eine erkennbare kulturwissenschaftliche Orientierung haben. Eine Ausrichtung auf die karibische Frankoromanistik oder ein Schwerpunkt in der Literatur des Mittelalters ist erwünscht.
Erwartet werden Engagement im Bereich der Drittmitteleinwerbung und Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie an den literaturwissenschaftlichen Forschungsaktivitäten der Fakultät bzw. fakultätsübergreifenden Forschungsverbünden.

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie nach § 47 Abs. 2 Landeshochschulgesetz Habilitation, die erfolgreich evaluierte Juniorprofessur oder eine vergleichbare Qualifikation.

Die Universität strebt einen höheren Anteil von Frauen in den Bereichen, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, an. Qualifizierte Wissenschaftlerinnen werden besonders um ihre Bewerbung gebeten. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugniskopien, Schriftenverzeichnis und Liste der durchgeführten Lehrveranstaltungen) bis zum 13.10.19 digital (bitte in einer PDF-Datei) und in Papierform an das Dekanat der Neuphilologischen Fakultät, Voßstr. 2, Gebäude 37, 69115 Heidelberg; E-mail: <neuphil-fak@uni-hd.de> zu richten.

Beitrag von: Klaus Kempter

Redaktion: Christoph Behrens