Stadt: München

Frist: 2019-12-01

Beginn: 2020-04-01

URL: https://www.didaktik.gsll.fak13.uni-muenchen.de/bewerbung/index.html

Das Promotionsprogramm der Klasse für Didaktik der Sprachen in der Graduiertenschule Sprache & Literatur München (GS L&L) bietet ein forschungsorientiertes und vernetztes Lehrprogramm, das Promovierenden aus allen Fachdidaktiken der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften an der LMU offensteht.

Die Interdisziplinarität des Veranstaltungsangebots fokussiert Prozesse und Ergebnisse des Lehrens und Lernens von Sprache, Literatur und Kultur in Erst-, Zweit- und Fremdsprachen in schulischen und außerschulischen Kontexten. Dissertationsvorhaben können historische, theoretische oder empirische Fragestellungen der Sprach-, Literatur- oder Mediendidaktik sowie der Unterrichtsforschung behandeln.

Darüber hinaus finden Promovierende in der Klasse für Didaktik der Sprachen eine intensive individuelle Betreuung des Promotionsvorhabens durch ein Betreuerteam, ein interessantes Workshop- und Vortragsprogramm mit Gastwissenschaftler_innen, Angebote zum Erwerb von Schlüsselqualifikationen, vielfältige Möglichkeiten zum fachlichen Austausch sowie finanzielle Unterstützung für Forschungs- und Kongressreisen.

Voraussetzungen für die Bewerbung

  • überdurchschnittlich guter Hochschulabschluss (Staatsexamen, state board examination, Magister Artium, diploma, Master of Arts, Maîtrise, Laurea, etc.) in einem der folgenden (didaktisch ausgerichteten) Fächer: Anglistik, Amerikanistik, Germanistik, Romanistik, Klassische Philologie, Sprachlehrforschung,
  • die Magister-, Master-, Diplom- oder Zulassungsarbeit zum Staatsexamen muss mindestens mit der Note „gut“ bewertet sein (Nachweis erforderlich),
  • hinreichende Kenntnisse in europäischen Wissenschaftssprachen (möglichst drei, mindestens aber zwei, darunter Deutsch)
    Bereitschaft, sich in ein strukturiertes Promotionsprogramm aktiv einzubringen.

Auswahlverfahren
Die Zulassung erfolgt auf Grundlage der schriftlichen Unterlagen sowie bei den Kandidat(inn)en der engeren Wahl im Rahmen eines wissenschaftlichen Gesprächs mit einer Auswahlkommission.
Auswahlgesichtspunkte sind Qualität und Realisierbarkeit des Dissertationsvorhabens, fachliche Qualifikation, Diskussions- und Kooperationsfähigkeit sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Arbeit an übergreifenden theoretischen und methodologischen Fragestellungen im Sinne des Promotionsstudienganges.

Bewerbungsunterlagen

  • Motivationsschreiben, in dem Sie Ihre Gründe für eine Bewerbung formulieren (1-2 Seiten)
  • Exposé des Dissertationsvorhabens mit Arbeitsplan (10-12 Seiten)
  • Gutachten einer Hochschullehrerin/eines Hochschullehrers, das über Ihr wissenschaftliches Potenzial Auskunft gibt
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs bis zum Zeitpunkt dieser Bewerbung
  • beglaubigte Kopien aller Abschlusszeugnisse von Schulen und Hochschulen (Note der Abschlussarbeit und Gesamtnote des ersten Studienabschlusses müssen ausgewiesen sein)
  • ein Exemplar der Abschlussarbeit (bzw. bei Arbeiten in seltener gebrauchten Wissenschaftssprachen ein zwei- bis dreiseitiges Abstract auf Deutsch)
  • Angabe der Namen der als Betreuerinnen bzw. Betreuer vorgesehenen LMU-Hochschullehrerinnen und -lehrer

Wie können Sie sich bewerben?
Die Bewerbung erfolgt über unser Bewerbungsportal: https://www.portal.graduatecenter.uni-muenchen.de/gc-application/de/coledu

Falls Sie Schwierigkeiten mit der Online-Bewerbung haben, senden Sie bitte eine E-Mail an support@lipp.uni-muenchen.de.

Wie geht es nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen weiter?
Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung per E-Mail, ob Ihre Bewerbung im ersten Schritt erfolgreich war und wir Sie zum Auswahlgespräch einladen. Das Auswahlgespräch wird kurz darauf stattfinden. Für den Fall, dass Sie für die Reise zum Auswahlgespräch ein Visum beantragen müssen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich frühzeitig über die genauen Modalitäten der Visa-Beantragung zu erkundigen. Bitte beachten Sie auch, dass wir keinerlei Kosten für die Anreise übernehmen können. In besonders begründeten Ausnahmefällen kann das Bewerbungsgespräch auch per Telefon geführt werden.

Bewerbungsfrist: 01. Dezember 2019

Für weitere Auskünfte zum Promotionsprogramm und zur Bewerbung steht Ihnen die Koordinatorin Teresa Barberio (Teresa.Barberio@lmu.de, +49 89 2180-6880) gerne zur Verfügung.

Beitrag von: Teresa Barberio

Redaktion: Christoph Behrens