Stadt: Rostock

Frist: 2020-01-31

Beginn: 2020-04-01

Ende: 2020-09-15

Gehalt: 13 TV-L

Stellenumfang: 100%

URL: https://www.uni-rostock.de/storages/uni-rostock/Stellenausschreibungen/W100-19.phf-wodianka.pdf

An der Universität Rostock ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen an der Philosophischen Fakultät, Institut für Romanistik, zum 01.04.2020 befristet bis 15.09.2020 im Rahmen einer Elternzeitvertretung die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Dienstleistungen überwiegend in der Lehre (m/w/d) (EG 13 TV-L, Vollbeschäftigung, befristet)

Aufgabengebiet:
- Lehrtätigkeit in der Sprachpraxis Französisch auf wissenschaftlicher Grundlage und auf allen Niveaus im Umfang von 16 SWS; die Lehre umfasst die Bereiche Sprachpraxis (z. B. Grammatik, Textanalyse, Konversation, Übersetzung) und Landeskunde/Kulturwissenschaft
- Lehr- und Prüfungstätigkeit (Klausuren, Gutachten, Modulprüfungen)
- Koordination der sprachpraktischen Angebote am Institut
- Mitarbeit bei der Entwicklung von Studiengängen
- Verwaltungstätigkeit (Studienberatung, Koordination von Austauschprogrammen, Gremientätigkeit)

Einstellungsvoraussetzungen:
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) im Bereich der Französischen, Sprache, Kultur, Geschichte oder FLE mit mindestens gutem Ergebnis
- Muttersprachler/in bzw. mindestens muttersprachlernahe Kenntnisse des Französischen
- gute Deutschkenntnisse
- Qualifikation im Bereich FLE, hochschuldidaktische Erfahrung
- didaktische Kompetenz
- hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit

Wir bieten:
- eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer
- Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
- Vollzeitbeschäftigung
- Vergütung Entgeltgruppe 13 TV-L/13 Ü bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen

Weitere Hinweise
Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 14 TzBfG.

Bei Beschäftigten aus dem Schuldienst wird die Möglichkeit einer Abordnung geprüft.

Die Universität Rostock bekennt sich zu ihren universitären Führungsleitlinien.
Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Die Universität Rostock strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Auf Wunsch kann der Personalrat hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens 31. Januar 2020 mit dem Betreff „Ausschreibung W 100/2019“ an bewerbungen.personal@uni-rostock.de senden. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die rechtzeitig und unter der vorgenannten E- Mailadresse sowie im PDF-Format (eine Datei) eingehen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten entsprechend der einschlägigen Datenschutzvorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die Übersendung Ihrer E-Mail an uns unverschlüsselt erfolgt.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
Frau Prof. Dr. Stephanie Wodianka, Tel.: 0381/498-2842
Personalservice: Frau Beatrice Gutzmer, Tel. 0381/498-1277

Beitrag von: Julia Dettke

Redaktion: Christoph Behrens