Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Emmanuel Alloa (Hg.): Bildtheorien aus Frankreich. Eine Anthologie. Paderborn 2011.
Fredric Field: Bilingualism in the USA. The case of the Chicano-Latino community. Amsterdam 2011.
Katrien Dora Verveckken: Binominal Quantifiers in Spanish. Conceptually-driven Analogy in Diachrony and Synchrony. Berlin, Boston 2015.
Enrique E. Cortez: Biografía y polémica: el Inca Garcilaso y el archivo colonial andino en el siglo XIX . Madrid; Frankfurt 2018.
Niklas Bender, Gisèle Séginger (Hg.): Biological Time, Historical Time. Transfers and Transformations in 19th Century Literature. Leiden/Boston 2018.
Thomas Klinkert, Gisèle Séginger (Hg.): Biolographes. Mythes et savoirs biologiques dans la littérature française du XIXe siècle. Paris 2019.
Berta Raposo Fernández, Isabel Gutiérrez Koester (Hg.): Bis an den Rand Europas. Spanien in deutschen Reiseberichten vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Frankfurt 2011.
Mercedes López Rodríguez: Blancura y otras ficciones raciales en los Andes colombianos del siglo XIX. Madrid; Frankfurt 2019.
Heidrun Witte: Blickwechsel. Interkulturelle Wahrnehmung im translatorischen Handeln. Berlin 2017.
Désirée Cremer: Boethius französisch. Zur diskursiven Vernetzung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Consolatio-Übersetzungen. Frankfurt am Main 2015.
Walburga Hülk; Nicole Pöppel; Georg Stanitzek (Hg.): Bohème nach '68 . Berlin 2015.
Sidonia Bauer, Pascale Auraix-Jonchière (Hg.): Bohémiens und Marginalität / Bohémiens et marginalité.. Künstlerische und literarische Darstellungen vom 19. bis 21. Jahrhundert / Représentations littéraires et artistiques du XIXème au XXIème siècles.. Berlin 2019.
Borealis. The Individual Level / Stage Level distinction in Spanish. 1/2 (2012)
Shlomy Mualem: Borges and Plato: A Game with Shifting Mirrors. Madrid, Frankfurt 2012.
Roland Spiller (Hg.): Borges - Buenos Aires. Configuraciones de la ciudad del siglo IXX al XXI. Madrid, Frankfurt am Main 2014.
Alfonso de Toro: Borges Infinitio. Borgesvirtual. . Pensamiento y Saber en los Siglos XX y XXI. Hildesheim/Zürich/New York 2008.
Erich Kalwa, Ray-Güde Mertin, Axel Schönberger (Hg.): Brasiliana. Studien zu Literatur und Sprache Brasiliens. Frankfurt am Main 1991.
Yara Katayama: Brasilianische Stilbücher. Normen und normativer Diskurs in brasilianischen Stilbüchern. München 2011.
Enrique Rodrigues-Moura, Ursula Prutsch: Brasilien. Eine Kulturgeschichte. Bielefeld 2013.
Heike Muranyi: Brasilien als insularer Raum.. Literarische Bewegungsfiguren im 19. und 20. Jahrhundert. Berlin 2013.
Sérgio Costa, Gerd Kohlhepp, Horst Nitschack, Hartmut Sangmeister (Hg.): Brasilien heute. Geographischer Raum, Politik, Wirtschaft, Kultur. Frankfurt a. Main, Madrid 2010.
Gustav Gröber: Briefe aus den Jahren 1869 bis 1910. Ausgewählt und kommentiert von Frank-Rutger Hausmann. Berlin/Boston 2018.
Benjamin Constant: Brochures politiques (1819–1821). Berlin/Boston 2017.
Birgit Wagner (Hg.): Bruch und Ende im seriellen Erzählen. Vom Feuilletonroman zur Fernsehserie. Göttingen 2016.
Marie-Therese Mäder, Chantal Metzger, Stefanie Neubert, Adjaï Paulin Oloukpona-Yinnon, Louise Schellenberg (Hg.): Brücken bauen - Kulturwissenschaft aus interkultureller und multidisziplinärer Perspektive. Bielefeld 2017.