Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Jean-François Courouau: Et non autrement. Marginalisation et résistance des langues de France (XVIe-XVIIe siècles). Genève 2012.
Carmen Konzett-Firth: Any Questions? Identity Construction in Academic Conference Discussions. Berlin 2012.
Marisa Patuto: Der Erwerb des Subjekts in (Nicht-) Nullsubjektsprachen. Die Rolle des Spracheneinflusses und der Sprachdominanz bei bilingual deutsch-italienisch, deutsch-spanisch und französisch-italienisch aufwachsenden Kindern. Tübingen 2012.
Wolfgang Dahmen, Günter Holtus, Johannes Kramer, Michael Metzeltin, Wolfgang Schweickard, Otto Winkelmann (Hg.): America Romana. Romanistisches Kolloquium XXVI. Tübingen 2012.
Ottmar Ette, Gesine Mueller (Hg.): Worldwide. Archipels de la mondialisation. Archipiélagos de la globalización. Madrid, Frankfurt am Main 2012.
Louis de Saussure, Alain Rihs (Hg.): Etudes de sémantique et pragmatique françaises. Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien 2012.
Kristina Bedijs: Die inszenierte Jugendsprache. Von «Ciao, amigo!» bis «Wesh, tranquille!»: Entwicklungen der französischen Jugendsprache in Spielfilmen (1958-2005). München 2012.
Christine Felbeck, Claudia Hammerschmidt, Andre Klump, Johannes Kramer (Hg.): America Romana in colloquio Berolinensi. Beiträge zur transversalen Sektion II des XXXII. Deutschen Romanistentages (25.-28.09.2011). Frankfurt am Main 2012.
Fabienne H. Baider, Daniel Elmiger, Julie Abbou (Hg.): Intersexion. Langues romanes, langues et genre. München 2012.
Michaela Heinz (Hg.): Dictionnaires et Traduction. Berlin 2012.
Sascha Gaglia, Marc-Olivier Hinzelin (Hg.): Inflection and Word Formation in Romance Languages. Amsterdam 2012.
Ulrike Reuter, Dr. Ulrike Hollender: Erfolgreich recherchieren - Romanistik. München 2012.
Sandra Christine Lhafi: Zum Plusquamperfekt im Französischen und Spanischen. Kontrastive Untersuchung aus textlinguistischer Perspektive. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien 2012.
Max Doppelbauer, Georg Kremnitz, Heinrich Stiehler: Die Sprachen der Roma in der Romania. Les langues des rroms. Las lenguas de los gitanos. Wien 2012.
Julia Burkhardt, Sabrina Braukmeier, Fleur Pfeifer (Hg.): Wege in den SprachRaum. Methodische Herausforderungen linguistischer Forschung. Frankfurt am Main, Berlin, Bern 2012.
Mario Barra-Jover, Guylaine Brun-Trigaud, Jean-Philippe Dalbera, Patrick Sauzet, Tobias Scheer (Hg.): Etudes de linguistique gallo-romane. Saint-Denis 2012.
Jean Pruvost, Jean-François Sablayrolles: Les néologismes . Paris 2012.
Carnets d'Atelier de Sociolinguistique. Dictionnaires, norme(s) et sociolinguistique. 5/5 (2012)
Véronique Duché (Hg.): Jean de Sponde (1557-1595). Un humaniste dans la tourmente. Actes du colloque de Pau, 2007. Paris 2012.
Gerda Haßler (Hg.): Locutions et phrases: aspects de la prédication. Münster 2012.
Michaël Oustinoff: La traduction. Paris 2012.
Barbara Wehr, Frédéric Nicolosi (Hg.): Pragmatique historique et syntaxe / Historische Pragmatik und Syntax. Actes de la section du même nom du XXXIe Romanistentag allemand / Akten der gleichnamigen Sektion des XXXI. Deutschen Romanistentags (Bonn, 27.9.-1.10.2009). Frankfurt am Main u.a. 2012.
Katrin Schmitz: Passivierung und Unakkusativität in den romanischen Sprachen Spanisch, Italienisch und Französisch. Untersuchung aus synchroner und diachroner Perspektive. Tübingen 2012.
Carsten Sinner: Wissenschaftliches Schreiben in Portugal zum Ende des Antigo Regime (1779–1821) . Die Memórias económicas der Academia das Ciências de Lisboa. Berlin 2012.
Daniela Pietrini, Silvia Natale, Nelson Puccio, Till Stellino (Hg.): Noio volevàn savuàr . Studi in onore di Edgar Radtke per il suo sessantesimo compleanno / Festschrift für Edgar Radtke zu seinem 60. Geburtstag. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien 2012.