Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.



Gefiltert nach: Sprachwissenschaft, sprachübergreifend
  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Mailyn Lübke: Die Glossen in der arabischen Dioskurides-Übersetzung des Ms. Paris, BnF, arabe 2849. Teiledition und Analyse romanischer und lateinischer Elemente. Göttingen 2020.
Zeitschrift für Katalanistik / Revista Alemanya d'Estudis Catalans / German Journal for Catalan Studies (ZfK). 33/1 (2020)
Zeitschrift für romanische Philologie. 136/4 (2020)
Italienisch Band 84 | 42. Jahrgang 2020, Heft 2. 42/2 (2020)
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 24/2020 . Corona: Krise oder Wende? Wie Krisen Kulturen verunsichern und verändern – Corona: crisis or change? How crises unsettle and change cultures. 2020/24 (2020)
Bettina Eiber: Wikipedia und der Wandel der Enzyklopädiesprache. Ein französisch-italienischer Vergleich. Tübingen 2020.
Romanische Forschungen. 132/4 (2020)
Bernard Combettes, Christiane Marchello-Nizia, Sophie Prévost, Tobias Scheer (Hg.): Grande Grammaire Historique du Français. Berlin u.a. 2020.
Dictatorships & Democracies. Journal of History and Culture. ¿Ha terminado la Guerra Civil? España 1939-1953. 8/1 (2020)
Ludwig Fesenmeier, Iva Novakova (Hg.): Phraséologie et stylistique de la langue littéraire / Phraseology and Stylistics of Literary Language. Approches interdisciplinaires / Interdisciplinary Approaches. Berlin 2020.
Daniela Pietrini (Hg.): Il discorso sulle migrazioni / Der Migrationsdiskurs. Approcci linguistici, comparativi e interdisciplinari / Sprachwissenschaftliche, vergleichende und interdisziplinäre Perspektiven. Berlin 2020.
David Paul Gerards, Philipp Obrist (Hg.): Heinrich Schmid – Ausgewählte Schriften zum Rätoromanischen/Intgins scrits davart il retorumantsch. Zürich 2020.
Giovanni Masala: UGO PELLIS, Viaggio in Sardegna 1932-1935. BELVÌ ARITZO TONARA. Stuttgart 2020.
DS Mayfield: Rhetoric and Contingency. Aristotle, Machiavelli, Shakespeare, Blumenberg. Berlin / Boston 2020.
Ruth M. Lavale-Ortiz (Hg.): Cognitivismo y neología: estudios teóricos y aplicados. Madrid; Frankfurt 2020.
Philipp Krämer: Spanisch in Berlin - Einstellungen zu einer globalen Sprache als lokale Fremdsprache. Berlin 2020.
Katharina Gerhalter: Paradigmas y polifuncionalidad. Estudio diacrónico de «preciso»/«precisamente», «justo»/«justamente», «exacto»/«exactamente» y «cabal»/«cabalmente». Berlin/Boston 2020.
Santiago Del Rey Quesada, Araceli López Serena, Elena Carmona Yanes (Hg.): Tradiciones discursivas y tradiciones idiomáticas en la historia del español moderno. Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Warszawa, Wien 2020.
Luis Alberto Hernando Cuadrado;, M.ª Azucena Penas Ibáñez; (Hg.): Análisis del discurso y registros del habla. Madrid; Frankfurt 2020.
Eva-Maria Remberger, Maurizio Virdis, Birgit Wagner (Hg.): Il Sardo in Movimento. Göttingen 2020.
Zeitschrift für romanische Philologie. 136/3 (2020)
Klaus-Dieter Ertler (Hg.): Romanistik als Passion VII. Sternstunden der Fachgeschichte. Wien 2020.
Klaus-Dieter Ertler (Hg.): Romanistik als Passion VI. Sternstunden der Fachgeschichte. Wien 2020.
Romanische Forschungen. 132/2 (2020)
Romanische Forschungen. 132/3 (2020)