Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.



Gefiltert nach: Italienisch, Literaturwissenschaft, Spanisch
  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Thomas Klinkert: Fiktion, Wissen, Gedächtnis. Literaturtheoretische Studien. Baden-Baden 2020.
Klaus-Dieter Ertler, Yvonne Völkl, Hans Fernández, Elisabeth Hobisch, Alexandra Fuchs (Hg.): 'Storytelling' in the 'Spectators' / 'Storytelling' dans les 'spectateurs' . Berlin 2020.
Matei Chihaia, Ursula Hennigfeld (Hg.): Guernica entre icono y mito. productividad y presencia de memorias colectivas . Madrid / Frankfurt a.M. 2020.
Benjamin Loy, Simona Oberto, Paul Strohmaier (Hg.): Imaginationen des Sozialen. Narrative Verhandlungen zwischen Integration und Divergenz (1750–1945). Heidelberg 2020.
apropos [Perspektiven auf die Romania]. Nr. 4 (2020): Varia(tionen). 2020/4 (2020)
Ottmar Ette: LiebeLesen. Potsdamer Vorlesungen zu einem großen Gefühl und dessen Aneignung. Berlin 2020.
Marina Ortrud M. Hertrampf (Hg.): Femmes de lettres – Europäische Autorinnen des 17. und 18. Jahrhunderts. Berlin 2020.
Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen. 172/257/1 (2020)
apropos [Perspektiven auf die Romania] . Beziehungsweise(n) – Affektive Relationen und Relationalität in den romanischen Kulturen. 2/3 (2020)
Julia Pröll, Ursula Mathis-Moser (Hg.): Transkulturelle Begegnungsräume. Ästhetische Strategien der Überlagerung, Pluralisierung und Simultaneität in den zeitgenössischen romanischen Literaturen. Würzburg 2020.
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 18/2019 . (T)Räume der Migration. 2019/18 (2020)
Timo Kehren, Carolin Krahn, Georg Oswald, Christoph Poetsch (Hg.): Staunen: Perspektiven eines Phänomens zwischen Natur und Kultur. Paderborn 2019.
Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen. 171/256/2 (2019)
Magnificat Cultura i Literatura Medievals. 6/6 (2019)
Manuel Mühlbacher, Martin von Koppenfels (Hg.): Abenteuer: Erzählmuster, Formprinzip, Genre. Paderborn 2019.
Ottmar Ette: ReiseSchreiben. Potsdamer Vorlesungen zur Reiseliteratur. Berlin 2019.
Roland Ißler, Rolf Lohse, Ludger Scherer (Hg.): Europäische Gründungsmythen im Dialog der Literaturen. Göttingen 2019.
Nanette Rißler-Pipka (Hg.): Theorien von Autorschaft und Stil in Bewegung: Stilistik und Stilometrie in der Romania. München 2019.
Teresa Hiergeist, Benjamin Loy, Martin Biersack (Hg.): Parallelgesellschaften. Instrumentalisierungen und Inszenierungen in Politik, Kultur und Literatur. München 2019.
Anna-Christine Weirich, Mona Stierwald, Marie Leroy, Ulrike Klemmer, Tatjana Leichsering, Reseda Streb, Gabriele Budach, Ludovic Ibarrondo, Valérie Fialais (Hg.): Grenzgänge en zones de contact. Zum 65. Geburtstag von Jürgen Erfurt . Paris 2019.
Jörg Dünne, Kurt Hahn, Lars Schneider (Hg.): Lectiones difficiliores - Vom Ethos der Lektüre. Tübingen 2019.
PhiN. Philologie im Netz . 2019/87 (2019)
Eric Negrel, Dr. Beya Dhraïef, Dr. Jennifer Ruimi (Hg.): Théâtre et charlatans dans l'Europe moderne. Paris 2018.
ATeM - Archiv für Textmusikforschung. 3/2 (2018)
apropos [Perspektiven auf die Romania]. Romanistik Aktuell. 1/1 (2018)