Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Marco Agnetta: Ästhetische Polysemiotizität und Translation. Glucks Orfeo ed Euridice (1762) im interkulturellen Transfer. Hildesheim 2019.
Elmar Schafroth, Nora Wirtz, Domenico Conte (Hg.): Natur und Kultur in den Geisteswissenschaften / Natura e cultura nelle scienze dell'uomo. Oberhausen 2019.
Roberto Ubbidiente: Eduardo De Filippos Theaterwerk zwischen Zelebration der neapolitanischen Populärkultur und Dramatisierung eines kriegsbedingten Familienwandels. Würzburg 2019.
Sabine Bastian, Uta Felten, Jean-Pierre Goudaillier (Hg.): Cultures et mots de la table. Comment parle-t-on de la nourriture et de la cuisine en termes académiques, littéraires et populaires / argotiques ?. Berlin 2019.
Italienisch Band 81 | 41. Jahrgang 2019, Heft 1. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur. 41/1 (2019)
Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart . Sport und Gesellschaft. XXXIV/67 (2019)
John Butcher, Anna Maria Chierici (Hg.): Ein Jahrhundert schweren Zusammenlebens. Eine Bilanz über die letzten 50 Jahre Südtiroler Literatur. Meran 2019.
Nanette Rißler-Pipka (Hg.): Theorien von Autorschaft und Stil in Bewegung: Stilistik und Stilometrie in der Romania. München 2019.
Teresa Hiergeist, Benjamin Loy, Martin Biersack (Hg.): Parallelgesellschaften. Instrumentalisierungen und Inszenierungen in Politik, Kultur und Literatur. München 2019.
Anna-Christine Weirich, Mona Stierwald, Marie Leroy, Ulrike Klemmer, Tatjana Leichsering, Reseda Streb, Gabriele Budach, Ludovic Ibarrondo, Valérie Fialais (Hg.): Grenzgänge en zones de contact. Zum 65. Geburtstag von Jürgen Erfurt . Paris 2019.
Inka Daum: Italien aus zweiter Hand. Christian August Vulpius als Wissens- und Kulturvermittler. München 2019.
Jörg Dünne, Kurt Hahn, Lars Schneider (Hg.): Lectiones difficiliores - Vom Ethos der Lektüre. Tübingen 2019.
Ludger Scherer: Dante Alighieri: La Commedia / Die Göttliche Komödie - Band 1: Inferno / Hölle. Italienisch/Deutsch. Nach der Übersetzung von Hartmut Köhler mit einem Nachwort herausgegeben von Ludger Scherer. Stuttgart 2019.
Italienisch. 40/80 (2019)
Francesco Furlan, Gabriel Siemoneit, Hartmut Wulfram (Hg.): Exil und Heimatferne in der Literatur des Humanismus von Petrarca bis zum Anfang des 16. Jahrhunderts. L’esilio e la lontananza dalla patria nella letteratura umanistica dal Petrarca all’inizio del Cinquecento. Tübingen 2019.
lettere aperte|5. Ciao, Gideon! Zur Erinnerung und kritischen Würdigung Gideon Bachmanns und seines Werks. 2018/5 (2019)
Hannelore Putz, Andrea Fronhöfer (Hg.): Kunstmarkt und Kunstbetrieb in Rom (1750–1850). Akteure und Handlungsorte. Berlin/Boston 2019.
Zibaldone. Zeitschrift für italienische Kultur der Gegenwart. Matera und die Basilikata. XXXIV/66 (2019)
PhiN. Philologie im Netz . 2019/87 (2019)
Marco Menicacci, Stéphanie Leblanc, Christophe: La famille Fenouillard. Firenze 2018.
Italianistica. Rivista di letteratura italiana. Luciano di Samosata nell'Europa del Quattro e del Cinquecento. 2018/2 und 3 (2018)
Christina Schaefer, Simon Zeisberg (Hg.): Das Haus schreiben. Bewegungen ökonomischen Wissens in der Literatur der Frühen Neuzeit. Wiesbaden 2018.
Eric Negrel, Dr. Beya Dhraïef, Dr. Jennifer Ruimi (Hg.): Théâtre et charlatans dans l'Europe moderne. Paris 2018.
Elisabeth Oy-Marra / Dietrich Scholler (Hg.): Parthenope – Neapolis – Napoli . Bilder einer porösen Stadt . Göttingen 2018.
ATeM - Archiv für Textmusikforschung. 3/2 (2018)