Prof. Dr. Jörn Steigerwald

Sprachen
Italienisch Französisch
Fachgebiete
Medien-/Kulturwissenschaft Literaturwissenschaft
Forschungsfelder
Hauskomödie Familientragödie Raum Imagination und Subjekt anthropologia christiana der Frühen Neuzeit Soziale und ästhetische Praxis in der Frühen Neuzeit Oulipo Roman im 20. Jahrhundert Theorien der Imagination Galanterie Literarische Anthropologie
Projekte
Publikationen
Meldungen

weitere Details

Lehrstuhl für Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Gender Studies an der Universität Paderborn
Heisenberg-Stipendiat de DFG, 2009-2014

Monographien:

Amors Renaissance.
Modellierungen himmlischer und irdischer Liebe im Cinquecento.
Wiesbaden: Harrassowitz 2014

Galanterie.
Die Fabrikation einer natürlichen Ethik der höfischen Gesellschaft 1650-1710.
Heidelberg: Winter Verlag 2011, Neues Forum für Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft

Die fantastische Bildlichkeit der Stadt.
Zur Begründung der literarischen Fantastik im Werk E.T.A. Hoffmanns.
Würzburg: Könighausen & Neumann 2001, Reihe der Stiftung für Romantikforschung XIV

Herausgaben:

Aufklärung und Imagination in Frankreich (1675-1810) – Anthologie und Analyse. Reihe: Hallesche Beiträge zur Europäischen Aufklärung 54, Hg.v. Rudolf Behrens/Jörn Steigerwald. Berlin: De Gruyter 2016

La Querelle du Cid: la naissance de la politique culturelle française au XVIIieme siècle. Œuvres & Critiques XL,1. Coordinateurs du fascicule Jörn Steigerwald/Hendrik Schlieper. Tübingen: narr 2015

Illuminismo – jenseits von Aufklärung und Gegenaufklärung. Das achtzehnte Jahrhundert Bd. 38 (2014), 2. Hg. v. Erna Fiorentini und Jörn Steigerwald.

Entre Soleil et Lumières: les stratégies de la représentation et les arts du pouvoir. Études réunis par Markus Castor, Kirsten Dickhaut, Jörn Steigerwald. Papers on French Seventeenth Century Literature, XLI, No. 80 (2014)

Problèmes du réalisme dans la littérature française contemporaine. Hg. v. Jörn Steigerwald. Lendemains 150/151 (2013)

La dispute entre l’Arioste et le Tasse : Les appropriations de deux esthétiques antagonistes au XVIIe siècle en France. Hg. v. Jörn Steigerwald / Marine Roussillon. Papers on French Seventeenth Century Literatur XL, 79, 2013.

‚Amor sacro e profano’: Modelle und Modellierungen der Liebe in Literatur und Malerei der italienischen Renaissance. Hg. v. Jörn Steigerwald / Valeska von Rosen. Wiesbaden: Harrassowitz 2013.

Michel Houellebecq: Questions du réalisme d’aujourd’hui. Hg. v. Jörn Steigerwald / Agnieszka Komorowska. Lendemains 142/43 (2011).

La cour et la ville. Hg. v. Jörn Steigerwald. Papers on French Seventeenth Century Literature XXXVIII (2011), 75.

OULIPO: Projekte des Romans jenseits des Nouveau Romans. Hg. v. Jörn Steigerwald. Lendemains 140 (2010).

Räume des Subjekts um 1800. Zur imaginativen Selbstverortung des Subjekts zwischen Spätaufklärung und Frühromantik. Hg. v. Jörn Steigerwald / Rudolf Behrens. Wiesbaden: harrassowitz 2010

Soziale und ästhetische Praxis der höfischen Fest-Kultur im 16. und 17. Jahrhundert. Hg. v. Kirsten Dickhaut / J.S. / Birgit Wagner. Wiesbaden: Harrassowitz 2009.

Die Macht und das Imaginäre. Eine kulturelle Verwandschaft in der Literatur zwischen Früher Neuzeit und Moderne. Hg. v. Rudolf Behrens / Jörn Steigerwald. Würzburg: Königshausen & Neumann 2005.

Sexualität und Imagination. Pathologien der Einbildungskraft im medizinischen Diskurs der Frühen Neuzeit. Hg. von J. S. / Daniela Watzke / Stefanie Zaun. Frankfurt/Main: Vittorio Klostermann 2004 (Analecta Romanica).

Reiz – Imagination – Aufmerksamkeit. Über Erregung und Steuerung von Einbildungskraft im klassischen Zeitalter (1680-1830). Hg. von J. S. / Daniela Watzke. Würzburg: Königshausen & Neumann 2003.

Zeitschriftenartikel:

Les deux critiques de Scudéry: Les Observations sur Le Cid et Didon. In: La Querelle du Cid: la naissance de la politique culturelle française au XVIIieme siècle. Œuvres & Critiques XL,1 (2015) S. 33-47

La Querelle du Cid ou la naissance de la politique culturelle française au XVII siècle. Introduction. In: La Querelle du Cid: la naissance de la politique culturelle française au XVIIieme siècle. Œuvres & Critiques XL,1 (2015) S. 3-14

Elegante Nachahmungen der schönen Natur: Literarhistorische Anmerkungen zu Giovan Pietro Belloris ‘Idea’. In: Mitteilungen des Kunsthistorischen Institutes in Florenz, LVI (2014), Heft 3, S. 325-349.

Haus-Frauen: Familie, Sexualität und Verwandtschaft in Carlo Goldonis „La donna di maneggio“ und Carlo Gozzis „La donna serpente“. In: Das achtzehnte Jahrhundert, Bd. 38 (2014), 2, S.201-215.

Illuminismo als Region der Aufklärung: zur Einführung, In: Das achtzehnte Jahrhundert, Bd. 38 (2014), 2, S.141-145 (zusammen mir Erna Fiorentini)

De la maison de ville à la maison royale: „Le Bourgeois gentilhomme“ de Molière. In: Entre Soleil et Lumières : les stratégies de la représentation et les arts du pouvoir. Études réunis par Markus Castor, Kirsten Dickhaut, Jörn Steigerwald. Papers on French Seventeenth Century Literature, XLI, No. 80 (2014), S. 119-142.

Entre Soleil et Lumières: les stratéges de la représentation et les arts du pouvoir. Introduction. In: Entre Soleil et Lumières : les stratégies de la représentation et les arts du pouvoir. Études réunis par Markus Castor, Kirsten Dickhaut, Jörn Steigerwald. Papers on French Se- venteenth Century Literature, XLI, No. 80 (2014), S. 7-18 (zusammen mit Kirsten Dickhaut)

Äffische Nachahmung: Pietro Aretinos „Sei giornate“. In: Wolfenbütteler Renaissance- Mitteilungen 34/1 (2012/2013), S. 45-63

La querelle des „Suppositi“ de l’Arioste. In: Littératures classiques 81 (2013), Le temps des Querelles, sous la direction de Jeanne-Marie Hostiou / Alain Viala, S. 173-183.

De la querelle entre l’Arioste et le Tasse à la dispute entre l’ésthétique de l’Arioste et du Tasse. In: La dispute entre l’Arioste et le Tasse : Les appropriations de deux esthétiques antagonistes au XVIIe siècle en France. Hg. v. Jörn Steigerwald / Marine Roussillon. In : Papers on French Seventeenth Century Literatur XL, 79 (2013), S. 233-259.

Himmlische Klänge: Die Paradiso-Cantica in Dantes „Divina Commedia“. In: LILI 171 (2013), Gestimmte Texte, hg. v. Christiane Ackermann / Hartmut Bleumer, S. 47-63.

De la comédie érudite à la comédie de salon: Les appropriations de l’Arioste par Molière (L’école des maris, L’école des femmes, La critique de l’école des femmes). In: La dispute entre l’Arioste et le Tasse : Les appropriations de deux esthétiques antagonistes au XVIIe siècle en France. Hg. v. Jörn Steigerwald / Marine Roussillon. In : Papers on French Seventeenth Century Literature Literatur XL, 79 (2013), S. 337-361.

Diskrepante Väterfiguren: Haus, Familie und Liebe in Molières École des femmes. In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte 2012 / 1, S. 25-47.

Die Grenzen der Höflichkeit : Molières Le Misanthrophe. In : Rhetorik. Ein internationales Jahrbuch 2012. Rhetorik und Höflichkeit, S. 61-85.

La galanterie des dieux antiques: Chapelain critique de l’Adone du cavalier Marin. In: Littératures classiques 77 (2012), S. 281-295.

Introduction. In: Michel Houellebecq: Questions du réalisme
d’aujourd’hui. Hg. v. Jörn Steigerwald / Agnieszka Komorowska. Lendemains
142/43 (2011), S. 6-17. (zusammen mit Agnieszka Komorowska).

Histoires d’outre-tombe: Plateforme de Michel Houellebecq. In: Michel Houellebecq: Questions du réalisme d’aujourd’hui. Hg. v. Jörn Steigerwald / Agnieszka Komorowska. Lendemains 142/43 (2011), S. 50-69.

« J’ai suivi le goût de mon siècle »: Les amours de Psyché et de Cupidon de La Fontaine entre self-fashioning et interprétation littéraire de la réalité. In: La cour et la ville. Papers on French Seventeenth Century Literature XXXVIII (2011), 75, S. 391-407.

La cour et la ville : Esquisse de la relation historique entre pratique sociale et esthétique au XVIIe siècle. In : La cour et la ville. Papers on French Seventeenth Century Literature, Vol. XXXVIII (2011), 75, S. 273-287.

Beatrices Lachen und Adams Zeichen. Dantes Begründung einer literarischen ‚anthropologia christiana’ in der Divina Commedia (Paradiso I-XXVII). In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 3 / 2 (2011), S. 209-239.

Komische Geständnisse. Carlo Gozzis Re cervo. In: Das Achtzehnte Jahrhundert 35.1, 2011, S. 73-89.

Phänomenologie der Geschichten: Raymond Queneaus ‘Les fleurs bleues’. In: OULIPO: Projekte des Romans jenseits des Nouveau Romans. Lendemains
140 (2010), S. 12-28.

Die (Selbst-)Problematisierung des Hofmanns bei Baldassarre Castiglione und Torquato Accetto. In: Moralistik. Anthropologischer und ästhetischer Diskurs des Subjekts in Früher Neuzeit und Moderne. Hg. v. Rudolf Behrens / Maria Moog-Grünewald. München 2010, S. 119-150 (Romanistisches Kolloquium XVI).

Moralistisches Erzählen. Michel Houellebecqs ‘Particules élémentaires’. In: Lendemains 138/139, 2010, S. 191-208.

Lectura Dantis: Paradiso XXVI. In: Deutsche Dante-Jahrbuch 84 (2009), S. 111-132.

Liebes-Geschichten: Von Petrarcas Amorallegorien zu Fontenelles Allegorisierungen der Liebe. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 1 / 1 (2009), S. 59-86.

Les arts et l’amour galant: à propos de ‘La Promenade de Versailles’ de Madeleine de Scudéry. In: Littératures classiques 2009 / 3, Les Discours artistiques de l’amour à l’âge classique. Sous la direction de Kirsten Dickhaut / Alain Viala, S. 53-63.

L’appropriation culturelle de la galanterie en Allemagne: Christian Thomasius lecteur de Madeleine de Scudéry. In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte. Heft 1/2 2008, S. 31-46.

Hermes-Konfigurationen: Vermittlungen postmodernistischen Schreibens in Calvinos Se una notte d’inverno un viaggiatore und Nadolnys Ein Gott der Frechheit. In: Kultur-Poetik 8,2 (2008), S. 187-202.

L’Oiconomie des plaisirs: La praxéologie de l’amour galant: à propos de la ‘Clélie’. In: Zeitschrift für französische Sprache und Literatur 118, 3 (2008), S. 237-257.

Curious Imagination or the Rise of Voyeurism: Mirabeau’s ‘Le rideau levé’. In: MLN 123, Number 4, September 2008 (French Issue), S. 924-946.

L‘Arcadie historique. ‘Paul et Virginie’ de Bernardin de Saint-Pierre entre classicisme et préromantisme. In: Revue germanique internationale 16 (2001). Entre classicisme et romantisme autour de 1800, S. 69-86.

Origo und Originalität der Novellistik de Sades. In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte. 2000 (3 / 4), S. 297-327.

Position
Professur
Hochschule / Institution
Universität Paderborn
Adresse
Warburger Straße 100
33098 Paderborn
Deutschland
E-Mail-Adresse
joern.steigerwald@upb.de
Webseite
http://kw.uni-paderborn.de/institute-einrichtungen/institut-fuer-germanistik-und-vergleichende-literaturwissenschaft/komparatistik/personal/steigerwald/
Status bei romanistik.de
Mitglied
Erstellungsdatum
Montag, 22. November 2010, 14:59 Uhr
Letzte Änderung
Montag, 11. Juli 2016, 18:44 Uhr