Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Ina Kühne: „Els catalans a l’Àfrica“. Die Rolle des Spanisch-Marokkanischen Kriegs von 1859/60 im katalanischen Identitätsdiskurs des 19. Jahrhunderts. Frankfurt/Main u.a. 2017.
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 13. Distance and/or Close-up: Visuality, Community and Affect in Representations of History. 2017/13 (2017)
Johannes Dahlem: Kritisches historisches Erzählen im französischen Gegenwartsroman. Forest, Rouaud, Kaddour. Heidelberg 2017.
Susanne Klengel, Thomas Fischer, Eduardo Pastrana Buelvas (Hg.): Kolumbien heute: Politik, Wirtschaft, Kultur. Madrid; Frankfurt 2017.
Mark Minnes: Ein atlantisches Siglo de Oro. Literatur und ozeanische Bewegung im frühen 17. Jahrhundert. Berlin/Boston 2017.
Irene Fantappiè, Tobias Roth, Helmut Pfeiffer (Hg.): Renaissance Rewritings. Berlin / Boston 2017.
Markus Dietze: Die Lukasevangelien auf Caló. Die Ursachen ihrer Sprachinterferenz und der Anteil des Spanischen. ohne Angabe 2017.
PhiN. Philologie im Netz. Beiheft 12. Recht im medialen Feld. Aktuelle und historische Konstellationen. 2017/12 (2017)
Ignacio García Aguilar: El pastor de Iberia. Madrid; Frankfurt 2017.
Matthias Heinz (Hg.): Osservatorio degli italianismi nel mondo: punti di partenza e nuovi orizzonti . Atti dell'incontro OIM, Firenze, Villa Medicea di Castello 20 giugno 2014. Firenze 2017.
Horizonte — Neue Serie • Nuova Serie. Italianistische Zeitschrift für Kulturwissenschaft und Gegenwartsliteratur. 2/1 (2017)
PhiN. Philologie im Netz. 2017/82 (2017)
Henning Hufnagel: Wissen und Diskurshoheit. Zum Wissenschaftsbezug in Lyrik, Poetologie und Kritik des Parnasse 1840-1900. Berlin/Boston 2017.
Ursula Reutner (Hg.): Manuel des francophonies. Berlin/Boston 2017.
Luis Alberto Hernando Cuadrado, Jesús Sánchez Lobato (Hg.): La configuración lingüístico-discursiva en el periodismo científico. Madrid; Frankfurt 2017.
Sabine Heinemann: Altitalienisch. Eine Einführung. Tübingen 2017.
Julio Vélez Sainz: El rey planeta: suerte de una divisa en el entramado encomiástico en torno a Felipe IV. Madrid; Frankfurt 2017.
María V. Jordán Arroyo: Entre la vigilia y el sueño: soñar en el Siglo de Oro. Madrid; Frankfurt 2017.
Anna-Lisa Dieter, Silvia Tiedtke (Hg.): Radikales Denken. Zur Aktualität Susan Sontags. Zürich 2017.
Paul Geyer: Von Dante zu Ionesco. Literarische Geschichte des modernen Menschen in Italien und Frankreich. Band 2: Die Französische Klassik. Montaigne, Descartes, La Rochefoucauld, Molière, Racine, Madame de Lafayette.. Hildesheim/Zürich/New York 2017.
Kristina Bedijs, Christiane Maaß (Hg.): Manual of Romance Languages in the Media. Berlin/Boston 2017.
Kathrin Fehringer: Textil & Raum. Visuelle Poetologien in Gustave Flauberts Madame Bovary. Bielefeld 2017.
Marina Ortrud M. Hertrampf (Hg.): Die ‚spanische Reformation‘ . Sonderwege reformatorischen Gedankengutes in Spanien und Hispanoamerika. Frankfurt/M. 2017.
Eduardo Huarag, Félix Terrones (Hg.): Lima en la producción cultural nacional: imágenes de una tensión. Lima 2017.
Otto Zwartjes, José Antonio Flores Farfán (Hg.): Arte de el idioma mexicano (1713): gramática, didáctica, dialectología y traductología. Madrid; Frankfurt 2017.