Title icon 5 Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.


  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Carina Jung: Die pittoreske Landschaft in der europäischen Literatur der Romantik. Chateaubriand - Eichendorff - Manzoni. Göttingen 2017.
RIDE - A review journal for digital editions and resources. Issue 6: Digital Text Collections. 2017/6 (2017)
Natascha Müller: Code-Switching. Tübingen 2017.
Heike Necker, Prof. Nunzio La Fauci (Hg.): Ragionare di grammatica. Un avviamento amichevole. Pisa 2017.
Eduardo Blasco Ferrer, Peter Koch, Daniela Marzo (Hg.): Manuale di linguistica sarda. Berlin/Boston 2017.
PhiN. Philologie im Netz. 2017/81 (2017)
Italienisch. Zeitschrift für italienische Sprache und Literatur. 39. Jahrgang 2017, Heft 1/77 (2017)
Christoph Söding: Helden für Italien. Die Literatur des frühen Risorgimento. Würzburg 2017.
Marijana Erstic: Ein Jahrhundert der Verunsicherung. Medienkomparatistische Analysen. Siegen 2017.
Ursula Wienen: Translation von Fachsprache in literarischen Texten. St. Ingbert 2017.
Niklas Bender: Die lachende Kunst. Der Beitrag des Komischen zur klassischen Moderne. Freiburg im Breisgau 2017.
Paul Strohmaier: Diesseits der Sprache. Immanenz als Paradigma in der Lyrik der Moderne (Valéry, Montale, Pessoa). Frankfurt a. M. 2017.
Beate Kern, Jennifer Roger, Stefan Serafin, Anna Charlotte Thode (Hg.): (Un-)Sichtbarkeiten . Beiträge zum XXXI. Forum Junge Romanistik in Rostock (5.–7. März 2015). München 2017.
Cornelia Anna Maul: Grenzgängerinnen Schreiben Transdifferenz. Terézia Mora, Marie NDiaye, Najat El Hachmi, Ornela Vorpsi. Berlin 2017.
Ursula Wienen, Laura Sergo, Tinka Reichmann, Ivonne Gutiérrez Aristizábal (Hg.): Translation und Ökonomie. Berlin 2017.
PhiN. Philologie im Netz. 2017/80 (2017)
Annette Keilhauer, Andrea Pagni (Hg.): Refracciones / Réfractions. Traducción y género en las literaturas románicas / Traduction et genre dans les littératures romanes. Wien 2017.
lettere aperte. Storia e mappe della letteratura tedesca in Italia nel primo Novecento. 2017/3 (2017)
Enrico Tatasciore: Epos di Giovanni Pascoli. Un laboratorio del pensiero e della poesia. Bologna 2017.
Corinna Koch, Victoria del Valle Luque (Hg.): Romanistische Grenzgänge: Gender, Didaktik, Literatur, Sprache. Festschrift zur Emeritierung von Lieselotte Steinbrügge. Stuttgart 2017.
Tommaso Detti: Der Ausdruck der Konzessivität im heutigen Französisch und Italienisch.. Mit einem Vorwort von Wilhelm Pötters. Frankfurt am Main (u.a.) 2017.
Frank Jablonka: Vers une socio-phraséologie des médias en langues romanes. Analyses de phraséologie métaphorique et de métaphorique phraséologique en espagnol, français et italien. Paris 2017.
Anja Scholler-Schärf: Materielle Kultur im italienischen Roman um 1900. Intermateriale Dingwelten bei Grazia Deledda, Gabriele DʼAnnunzio und Antonio Fogazzaro. Osnabrück 2017.
PhiN. Philologie im Netz. 2017/79 (2017)
Christoph Gabriel, Trudel Meisenburg: Romanische Sprachwissenschaft. Paderborn 2017.