Forschung

Sie finden hier Neuerscheinungen aus der Romanistik: Dissertationen, Habilitationsschriften, Monographien, Sammelbände und die Inhaltverzeichnisse aktueller romanistischer Fachzeitschriften.



Gefiltert nach: Sprachpraxis, Französisch
  Sortierung: Jahr | Titel | Erstellungsdatum
Christian Koch: Viele romanische Sprachen sprechen. Individueller Polyglottismus als Paradigma der Mehrsprachigkeitsforschung. Berlin 2020.
apropos [Perspektiven auf die Romania]. Romanistik Aktuell. 1/1 (2018)
Hans W. Giessen, Arno Krause, Patricia Oster-Stierle, Albert Raasch (Hg.): Mehrsprachigkeit im Wissenschaftsdiskurs. Ein Panorama der Möglichkeiten und Schwierigkeiten. Baden-Baden 2018.
Márton Gergely Horváth: Le français parlé informel. Stratégies de topicalisation. Berlin/Boston 2018.
Tina Ambrosch-Baroua, Amina Kropp, Johannes Müller-Lancé (Hg.): Mehrsprachigkeit und Ökonomie. München 2017.
Synergies Espagne. Essais francophones. 2017/10 (2017)
Christoph Bürgel, Daniel Reimann (Hg.): Sprachliche Mittel im Unterricht der romanischen Sprachen. Aussprache, Wortschatz und Morphosyntax in Zeiten der Kompetenzorientierung. Tübingen 2017.
Inez De Florio-Hansen: Unterrichtseinheiten Französisch für die Praxis. Tübingen 2017.
Holger Wochele, Antje LOBIN (Hg.): Das Französische im wirtschaftlichen Kontext. Wilhelmsfeld 2016.
Johannes Kramer, Geneviève Bender-Berland (Hg.): Dictionnaire Étymologique des Éléments Francais du Luxembourgeois. Fascicule 8 (Morgue - Pli). Tübingen 2015.
Luca Melchior, Albert Göschl, Rita Rieger, Michaela Fischer, Andreea Voit (Hg.): Spuren.Suche (in) der Romania. Beiträge zum XXVIII. Forum Junge Romanistik in Graz (18. bis 21. April 2012). Frankfurt a.M. et al. 2014.
Katharina Höchle Meier: Construction discursive des représentations de stages professionnels dans des entreprises de la région du Rhin supérieur. Une étude de cas. Tübingen 2014.
Joachim Mohr, Hans-Jürgen Lüsebrink, Christoph Vatter (Hg.): Praktikum / stage. Interkulturelle Herausforderungen, praktische Umsetzung und didaktische Begleitung von schulischen Praktika im Partnerland. Ergebnisse und didaktische Materialien des COMENIUS-Regio-Projekts NEWAP. Sankt Ingbert 2013.
Robert Beck: Das gérondif und seine deutschen Übersetzungen. Eine kontrastive Untersuchung. München 2013.
Ana Kallen-Tatarova: Etude macro-syntaxique des marqueurs discursifs : l'exemple de donc vs 'alors'. Berlin 2013.
Ann-Birte Krüger: Mehrsprachigkeit türkischer Schüler in Frankreich und Deutschland. Frankfurt am Main 2013.
Aline Willems: Französischlehrwerke im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Eine Analyse aus sprachwissenschaftlicher, fachdidaktischer und kulturhistorischer Perspektive. Stuttgart 2013.
Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik. 7/2 (2013)
Translation Studies. Rethinking Methods in Translation History. 5/2 (2012)
Seuils. Schwellen. Nouvelles franco-canadiennes. Franko-kanadische Erzählungen. Düsseldorf 2012.
Rudolf Dorn, Javier Navarro, Jochen Strathmann: ¡Gramática! de la lengua española.. Mit Vergleichen zur englischen und französischen Grammatik Grammatik / Mehrsprachigkeitsgrammatik 10. - 13. Schuljahr. 2012.
Thomas Pfister: Grundwissen Französisch 2. Lernjahr. Schnaittach 2012.
Alain Kamber, Carine Skupien Dekens (Hg.): Recherches récentes en FLE . Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien 2012.
Laurence Garcia: Le français au Cap-Vert. Contribution à l'histoire de l'enseignement-apprentissage du français. Paris 2012.
Christoph Vatter, Joachim Mohr, Hans-Jürgen Lüsebrink (Hg.): Interkulturelles Lernen im interregionalen Schüleraustausch zwischen Deutschland und Frankreich. Evaluationsergebnisse und didaktische Materialien des COMENIUS-Regio-Projektes ILIS. St. Ingbert 2011.